UNGARN - nur noch 501 Tage bis zur EU!

Aktuelle touristische Nachrichten aus Ungarn

Wien (OTS) - Hoher Besuch im Königlichen Schloß Gödöllö

Kaiser Franz Josef kehrte dieser Tage in sein einstiges ungarisches Domizil zurück - in Gestalt des Schauspielers, der ihn in der Sisi-Trilogie so großartig darstellte. Karlheinz Böhm besuchte mit seiner Familie die detailgetreu restaurierten Räumlichkeiten "seiner" Sisi. Der unermüdliche 74-jährige Initiator und Betreuer der Organisation "Menschen für Menschen" in Äthiopien blieb nicht lange inkognito und wurde mit allen Ehren durch das Schloß geführt, von dem er sich sichtlich beeindruckt zeigte.

Wieder Bestnote vom ADAC für Balaton, Velence See und Theißsee

Der deutsche ADAC, der alljährlich die Qualität zahlreicher Gewässer in Ungarn überprüft, hat nun bereits zum siebenten Mal dem Balaton die Note gut bis sehr gut gegeben. Geprüft wurden Wasserqualität im Hinblick auf Sauberkeit, Schadstoffe und Algenbewuchs, insgesamt 68 Strände rund um den See sowie die Anrainergemeinden, wobei besonderes Augenmerk auf sanitäre Einrichtungen und Abwassersysteme gelegt wurde.
Auch der Velence-See in Mittelungarn und der Theißsee in Nordungarn, neben dem Balaton beliebteste Urlaubsziele für Badende und Wassersportler, bekamen erneut sehr gute Bewertungen.

Konferenz- und Incentive-Programme von "Next Travel"

Unter dem Motto "Next Travel - Your next choice" bietet der Budapester Spezialist für Geschäftsreisende eine Reihe von Seminar-, Konferenz- und Incentiveprogrammen zwischen einem und fünf Tagen in Ungarns Metropole, aber auch in anderen Teilen des Landes, wie etwa ins Donauknie oder in die Südliche Tiefebene und an den Balaton. Ein außergewöhnlich schönes Angebot ist das 5-tägige "Jewish Weekend Break" auf den Spuren der großen Jüdischen Gemeinde in Budapest. Das einstige Jüdische Viertel mit der berühmten Synagoge gehört seit dem Sommer dieses Jahres zum Weltkulturerbe der UNESCO. Inkludiert sind ein Abendessen in einem koscheren Restaurant, ein Stadtrundgang, ein Besuch des bekannten Jugendstiljuwels "Gellért-Bad", ein Spaziergang auf der autofreien Margareteninsel, dem grünen Herz von Budapest mitten im Strom, sowie ein Tagesausflug zum Balaton mit Besuch der großartigen Benediktinerabtei von Tihany.

Unterbringung im Hotel Astoria**** unweit der Synagoge. Informationen:
Next Travel
H-1073 Budapest, Erzsébet krt. 22
Tel.: 0036/1/3521588, Fax: 0036/1/3521230 nexttravel@nexttravel.hu
Internet: http://www.nexttravel.hu

Investitionen in den Umweltschutz

Eines der größten touristischen Potentiale Ungarns sind neben über 1000 Heil- und Thermalquellen seine ursprünglichen Landschaften, die vielfach in Nationalparks, Natur- und Landschaftsreservaten geschützt sind. Für weitere Schutzmaßnahmen der Natur, insbesondere in Ballungsgebieten, werden in den kommenden Jahren Maßnahmen im Gesamtvolumen von etwa 2700 Mrd. Forint gesetzt. Damit soll der Umweltschutz EU-Niveau erreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001