Alle 8 Minuten Bahnverbindung Wiener Neustadt - Wien

Südbahn-Taktsystem bietet Pendlern attraktive Alternative

St. Pölten (NLK) - Seit Wochenbeginn gilt der neue Fahrplan der ÖBB. Mehr als 100 neue Verbindungen sorgen österreichweit für ein verbessertes Angebot. Der größte Nahverkehrsknoten Österreichs, die Südbahn zwischen Wiener Neustadt und Wien, hat jetzt ein völlig neues Taktsystem: Für Pendler gibt es ab sofort durchschnittlich alle 8 Minuten eine Verbindung nach Wien. Sämtliche Zulaufstrecken nach Wiener Neustadt wurden komplett überarbeitet, wodurch völlig neue Verbindungen entstehen.

Mit dem immer größeren Angebot an Park-and-ride-Plätzen bei Bahnhöfen und Haltestellen wird auch das Umsteigen vom Individualverkehr auf die Bahn erleichtert. Besonders entlang der Südbahn wurde die Errichtung kostenloser Stellplätze forciert. Rund 2.500 kostenlose Park-and-ride-Plätze werden hier bereits den Kunden angeboten. 2003 werden in Liesing weitere 320 Stellplätze errichtet. Für 2004 ist in Mödling ein Parkdeck mit 671 Park-and-ride-Plätzen in Planung.

Nähere Informationen: ÖBB-Kommunikation Niederösterreich, Mag. Johann Rankl, Telefon 02742/93000-3527, e-mail johann.rankl@kom.oebb.at.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Kommunikation Niederösterreich
Mag. Johann Rankl
Telefon 02742/93000-3527

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002