LEBENSLAUF DES NEUEN NIEDERÖSTERREICHISCHEN ÖVP-BUNDESRATS-MANDATARS WALTER MAYR

Folgt auf Alfred Schöls, der in den Nationalrat wechselt

Wien, 17. Dezember 2002 (ÖVP-PK) Alfred Schöls, bis jetzt Bundesrat des Landes Niederösterreich, zieht nach der erfolgreichen Nationalratswahl für die ÖVP in den Nationalrat ein. Auf sein Bundesrats-Mandat folgt nun Walter Mayr, dessen Lebenslauf wir nachstehend veröffentlichen: ****

Walter Mayr wurde am 25. Oktober 1943 in Retz geboren. Nach Volks-und Hauptschule besuchte er die kaufmännische Berufsschule Krems und absolvierte Fachkurse in der Handelsschule Retz. 1961 wurde er Konditor-Geselle.

Ab 1970 arbeitete Mayr im niederösterreichischen Arbeiter- und Angestelltenbund (ÖAAB). Vorerst als Sekretär, von 1974 bis 1994 als Landessekretär-Stellvertreter und ab April 1994 als Landesgeschäftsführer.

Zu den politischen Funktionen Mayrs gehört jene eines Gemeinderates in der Stadtgemeinde Groß Enzersdorf seit 1985, des Stadtrates für wirtschaftliche Angelegenheiten seit 1990 und des Vizebürgermeisters und Stadtrates für Finanzen und Liegenschaften seit 1995. Von 1995 bis 2000 war Mayr zudem Ortsvorsteher in Mühlleiten, seit 2000 ist er Stadtrat für Straßen- und Wasserbau, Verkehr und Kanalbau.

Darüber hinaus war Walter Mayr Diözesansekretär und Zentralführer-Stellvertreter der Katholischen Jugend Land Österreich, Vorsitzender der AG Entwicklungshilfe und Vizepräsident der Katholischen Aktion der Erzdiözese Wien. Seit 1979 ist er Geschäftsführer der Bildungsstätte Drosendorf der LAK-NÖ.

Walter Mayr ist verheiratet und Vater von zwei - mittlerweile erwachsenen - Kindern.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004