Moser: Gemeinden investieren weiter in NÖ Schulen und Kindergärten

NÖ Schul- und Kindergartenfonds vergibt 14,36 Millionen Euro an Beihilfen

St.Pölten (NÖI) - In der Herbstsitzung des NÖ Schul- und Kindergartenfonds, die vergangene Woche stattgefunden hat, wurden weitere Mittel in der Höhe von insgesamt 14,36 Millionen Euro vergeben. Damit können einerseits die durch die größte Hochwasserkatastrophe seit Menschengedenken verursachte Schäden beseitigt werden, andererseits werden damit auch neue Projekte der Gemeinden im Schul- und Kindergartenbau unterstützt, stellt LAbg. Karl Moser fest.****

Insgesamt wurden durch die beiden Sitzungen des Schul- und Kindergartenfonds, die im Jahr 2002 stattgefunden haben, ein Investitionsvolumen von mehr als 85 Millionen Euro ausgelöst. Diese Investitionen, die größtenteils in die Bauwirtschaft fließen, sind wichtige Impulsgeber für die regionale Bauwirtschaft. Gerade in der international schwierigen Konjunktursituation sind notwendige öffentliche Investitionen von Bedeutung. Schließlich sind gerade Investitionen in den Schul- und Kindergartenbau für die Ausbildung unserer Kinder wertvoll und notwendig, so Moser.

Das Land und die Gemeinden setzen mit ihren Investitionen in die Bildung wichtige Akzente für eine positive Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und Arbeitsplatzes Niederösterreich. Damit werden die richtigen Weichen für eine weitere positive Entwicklung gesetzt, und die Herausforderungen der kommenden Jahre richtig angenommen, betont Moser.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002