ÖBB: Ab heute 8 Minuten Takt zwischen Wiener Neustadt und Wien

Pendler sind mit dem neuen Südbahn-Taktsystem deutlich schneller als mit dem Auto

Seit gestern gilt der neue ÖBB-Fahrplan. Für den größten Nahverkehrsknoten Österreichs, die Südbahn zwischen Wiener Neustadt und Wien, haben die ÖBB ein völlig neues Taktsystem installiert. Ab sofort gibt es durchschnittlich alle 8 Minuten eine Verbindung nach Wien. Sämtliche Zulaufstrecken nach Wiener Neustadt wurden komplett überarbeitet und optimiert. Dadurch entsteht ein Taktsystem, das mit seinen 8 Minuten Intervallen einem innerstädtischen Verkehrsangebot gleich kommt.****

Unter 30 Minuten von Wiener Neustadt nach Wien

Im Frühverkehr wurde mit Fahrplanwechsel in der Zeit zwischen 4.50 Uhr - 8.20 Uhr zwischen Wiener Neustadt und Wien Südbahnhof engmaschiges Taktsystem eingeführt. Zusätzlich bieten die ÖBB um 4.44 Uhr, 5.44 Uhr und 6.44 Uhr Sprinterzüge von Wiener Neustadt nach Wien Südbahnhof.

Die Fahrzeit der Sprinterzüge zwischen Wiener Neustadt und Wien Meidling liegt unter 30 Minuten. Damit bieten die ÖBB eine echte Alternative zum täglichen Autostau. Die ÖBB haben die Kapazität dieser Strecke im Sinne der Pendler voll ausgeschöpft. Die neue Taktlogik macht eine Zugdichte möglich, die mit ihrem 8 Minuten Takt einem innerstädtischen Verkehr gleich kommt.

Information rund um die Uhr

Details zum neuen Fahrplanangebot sind erhältlich auf der Homepage unter www.oebb.at, im MobilitätsCallCenter unter der Telefonnummer 05-1717 (Österreichweit ohne Vorwahl zum Ortstarif) oder an den Bahnhöfen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Pressestelle
Tel.: +43 1 93000 - 32233
Fax: +43 1 93000 - 25009
E-Mail: pressestelle@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001