AUVA realisiert Kostenentlastung für Klein- und Mittelbetriebe

Wien (OTS) - Zuschuss zur Entgeltfortzahlung für Unternehmen mit bis zu 50weniger als 51 Dienstnehmern nach Arbeits-und Privatunfällen - Lohnnebenkostenentlastung für die Wirtschaft im Ausmaß von rund 100 Mio. EUR - Umfassende Information und Antragsformular im Internet:
www.efz.auva.net

Der Nationalrat hat im Rahmen des Konjunkturbelebungspaketes eine Lohnnebenkostenreduktion für Klein- und Mittelbetriebe beschlossen. Die AUVA realisiert nun ihren Beitrag in Form der Zahlung von Zuschüssen zur Entgeltfortzahlung nach Arbeits- und Freizeitunfällen. Zugute kommt dies Unternehmen, die weniger als 51 Dienstnehmer beschäftigen.

"Rund 100 Millionen Euro an Unfallversicherungsbeiträgen der Wirtschaft werden durch diese neue Regelung pro Jahr an die zuschussberechtigten Unternehmen rückgeführt. Dies ist ein wesentlicher Beitrag, um die Wirtschaftskraft dieser Unternehmen zu stärken", betont KR Helmut Klomfar, Obmann der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt.

Ab sofort können zuschussberechtigte Dienstgeber bei den AUVA-Landes- und Außenstellen in den Bundesländern einen Antrag auf einen fünfzigprozentigen Zuschuss zur Entgeltfortzahlung nach Arbeits- und Freizeitunfällen stellen. Die Voraussetzungen dafür:

  • Der Dienstgeber muss weniger als 51 Mitarbeiter regelmäßig beschäftigen
  • der Dienstnehmer muss bei der AUVA versichert sein
  • die Arbeitsverhinderung muss länger als drei aufeinanderfolgende Tage dauern
  • es muss eine Entgeltfortzahlung vorliegen
  • der Zuschuss ist zu beantragen

Von der neuen Leistung der AUVA für Klein- und Mittelbetriebe sind Arbeits-und Freizeitunfälle erfasst, die nach dem 30. September 2002 passiert sind. Die Höhe des Zuschusses der AUVA beträgt 50 Prozent des tatsächlich fortgezahlten Entgelts für längstens 42 Kalendertage.

Der Antrag auf Zuschuss muss innerhalb von 2 Jahren nach dem Ende des Entgeltfortzahlungszuschusses gestellt werden. Die erstmalige Auszahlung für das vierte Quartal 2002 erfolgt spätestens am 31. Jänner 2003.

Um die anspruchsberechtigten Dienstgeber effizient zu informieren und um eine einfache Antragstellung sowie eine rasche Abwicklung zu gewährleisten, hat die AUVA eine eigene Seite in ihrem Internet-Portal zum Thema Entgeltfortzahlung eingerichtet:
www.efz.auva.net . Sie enthält ein Antragsformular und weiterführende Informationen. Das Formular kann direkt am Computer ausgefüllt werden. Der Ausdruck, ist firmenmäßig zu zeichnen und an die zuständige Landes- bzw. Außenstelle der AUVA im Bundesland postalisch oder per Fax zu übermitteln.

AUVA -Adressen und EFZ-Faxnummern

Bundesland Kundendienst-Stelle/Anschrift EFZ-FAX
Burgenland Außenstelle Oberwart 03352 / 353 56-606 7400 Oberwart, Hauptplatz 11

Kärnten Außenstelle Klagenfurt 0463 / 58 90-4040 9021 Klagenfurt, Waidmannsdorfer Str. 35

Niederösterreich Außenstelle St.Pölten 02742 / 258 950-606 3109 St. Pölten Wiener Straße 54

Oberösterreich Landesstelle Linz 0732 / 69 20-562 4021 Linz, Blumauerplatz 1

Salzburg Landesstelle Salzburg 0662 / 2120-4401 5010 Salzburg, Dr.-Franz-Rehrl-Platz 5

Steiermark Landesstelle Graz 0316 / 505-2309 8021 Graz, Göstinger Straße 26

Tirol Außenstelle Innsbruck 0512 / 520 55-85 6020 Innsbruck, Meinhardstraße 16

Vorarlberg Außenstelle Dornbirn 05572 / 269 42-85 6850 Dornbirn, Eisengasse 12

Wien Landesstelle Wien 01 / 33 133-484 1203 Wien, Webergasse 4

Die Ansprechpartner für anspruchsberechtige Unternehmen

Bundesland Ansprechpartner EFZ-Telefon/Email Adresse Burgenland Franz Szaffich 03352 / 353 56-200 efz.oberwart@auva.sozvers.at

Kärnten Karl Schalle 0463 / 5890-4000 efz.klagenfurt@auva.sozvers.at

Niederösterreich Peter Winkler 02742 / 258 950-200 efz.stpoelten@auva.sozvers.at

Oberösterreich Franz Holzbauer 0732 / 6920-270 efz.linz@auva.sozvers.at

Salzburg Dr. Susanne Oberrauch-Odar
0662 / 2120-4285 efz.salzburg@auva.sozvers.at

Steiermark Johann Silhavy 0316 / 505 - 2065 efz.graz@auva.sozvers.at

Tirol Eva-Maria Tröger 0512 / 520 55-76 efz.innsbruck@auva.sozvers.at

Vorarlberg Horst Grabher 05572 / 269 42-24 efz.dornbirn@auva.sozvers.at

Wien Peter Müller 01 / 33 133-375 efz.wien@auva.sozvers.at

Kontakte:

AUVA - Hauptstelle
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +43 (1) 33 111-304
HIB@auva.sozvers.at

Ab 16.12.2002 die Direktoren der AUVA-Landesstellen:
(am 13.12.2002 bei der AUVA-Generalversammlung)

AUVA - Landesstelle Graz
Direktor Dr. Rudolf MAYER Tel.: +43 (316) 505-2010

AUVA - Landesstelle Linz
Direktor Siegfried GEYER Tel.: +43 (732) 6920-201

AUVA - Landesstelle Salzburg
Direktor Ing. Dr. Heinz-Peter BÖHMÜLLER Tel.: +43 (662) 2120-4201

AUVA - Landesstelle Wien
Direktor Ing. Johann KAISER Tel.: +43 (1) 33133-201

Rückfragen & Kontakt:

Fachliche Rückfragen für Journalisten bei den oben
genannten Ansprechpartnern

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001