"Sicherheitsdirektor hat Erwartung des Landes umgesetzt"

Bregenz (VLK) - Landesrat Erich Schwärzler begrüßt die Entscheidung von Sicherheitsdirektor Elmar Marent, dass die Skinheads–Demo abgesagt wurde, "weil Vorarlberg nicht zum Tummelplatz der neonazistischen Szene werden darf". ****

"Eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit der
Sicherheitskräfte und Behörden ist notwendig, um dieser Entwicklung wirksam entgegen zu treten", betont der
Landesrat, "Vorarlberg kann und darf nicht ein angenehmes Aufmarsch-Gebiet - und auch nicht zur Drehscheibe von internationalen Treffen – werden".

Der Sicherheitslandesrat richtet in diesem Zusammenhang
auch seinen Dank an den Bregenzer Bürgermeister Markus
Linhart für seine klare Haltung, indem er im Einvernehmen
mit den Verantwortlichem im Between das Konzert abgesagt
hat.
(tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010