BARBARA RIENER - LEBENSLAUF DER NEUEN STEIRISCHEN ÖVP-NATIONALRATSABGEORDNETEN

Wien, 13. Dezember 2002 (ÖVP-PK) Die diplomierte Sozialarbeiterin und Psychotherapeutin Barbara Riener zieht über ein Grundmandat Graz-Stadt als neue ÖVP-Nationalratsabgeordnete in den Nationalrat ein. Nachstehend der Lebenslauf der neuen steirischen Mandatarin. ****

Barbara Riener wurde am 15. Dezember 1962 in Wien geboren und wuchs ab dem Jahr 1964 als einziges Mädchen von fünf Kindern in Kleinstübing (Bezirk Graz-Umgebung) auf. Nach der Reifeprüfung begann sie im Jahr 1981 mit der Akademie für Sozialarbeit, die sie im Juli 1983 abschloss. Am 1.August 1983 trat sie als diplomierte Sozialarbeiterin in den Landesdienst ein und war der Bezirkshauptmannschaft Hartberg zugeteilt. Nebenbei führte sie jahrelang die Familienberatungsstelle des Landes in der Bezirkshauptmannschaft und erwarb sich ein zweites berufliches Standbein als Psychotherapeutin (systemische Familientherapeutin) mit dem Abschluss 1995 und der Eintragung in die Liste des Gesundheitsministeriums im selben Jahr.

Im Herbst 1986 kam Riener in die Dienststellenpersonalvertretung der Bezirkshauptmannschaft Hartberg. 1990 übernahm sie die ÖAAB-Dienststellengruppe als Obfrau (bis 1995) und gelangte dadurch in die ÖAAB-Stadtgruppe Hartberg und in den Bezirks-ÖAAB (beides bis November 1998). Seit 1995 ist sie Mandatarin der Landespersonalvertretung und dienstfrei gestellt. Auch in dieser Tätigkeit legte sie den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf den psychosozialen Bereich. Nebenbei ist Riener nach wie vor als Psychotherapeutin in freier Praxis tätig. (März 1996 bis Dezember 1999 im Vorstand des Berufsverbandes der Psychotherapeuten, Steirischer Landesverband für Psychotherapie).

In die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst wurde Riener 1997 gewählt, und zwar in den erweiterten Landesvorstand und in den Vorstand der Landessektion 8. Im November 1999 wurde sie zur Stellvertreterin der NAbg. Ridi Steibl der ÖAAB-Frauen in der Steiermark gewählt und in die Bundesleitung der ÖAAB Frauen (für den öffentlichen Dienst als eine der drei Vertreterinnen) nominiert.

Beim Landesparteitag der ÖVP im Jahre 2000 wurde Riener zur stellvertretenden Landesparteiobfrau gewählt und in den ÖAAB-Vorstand der Stadtgruppe Graz kooptiert. Seit dem Vorjahr ist sie im ÖAAB Graz Organisationsreferentin.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006