Kossina: Beratung für künftige Hundebesitzer wichtig

Veterinäruniversität bietet Information an

Wien (OTS) - Ein Hundebaby unter dem Christbaum - der Traum vieler Kinder. Immer wieder geben Eltern unüberlegt dem Drängen ihres Nachwuchses nach. Ein kleiner Vierbeiner wird gekauft, Wochen später stellt sich heraus, dass das Tier zum lästigen Anhängsel der Familie wird. Nicht selten landet der einst so süße Liebling im Tierheim.

"Vor voreiligen Anschaffungen kann nicht oft genug gewarnt werden. Ein Hund ist ein vollwertiges Familienmitglied. Auf seine Bedürfnis muss eingegangen werden, damit ein reibungsloses Miteinander möglich wird", meint Umweltstadträtin Isabella Kossina.

Daher sollte man sich schon einiges vor der Anschaffung überlegen: Welcher Hund passt zu mir? Kann das Bellen meins Dackels die Nachbarn verärgern? Gibt es für den Jagdhund genug Auslaufmöglichkeiten in der Wohnumgebung? Passt der eher träge Chow-Chow zu einer unternehmungslustigen Familie?

In Kooperation mit der Veterinäruniversität Wien gibt es am Mittwoch, den 18. Dezember 2002, von 14 bis 16 Uhr eine telefonische Beratung (250 77/5626). Frau Univ. Prof. Dr. Irene Sommerfeld-Stur gibt Auskunft über die Charaktereigenschaften der verschiedenen Hunderassen. "So kann schon im Vorfeld geklärt werden, welches Tier zu welcher Familie passt. Nur ein artgerecht gehaltenes Tier macht auch Freude." (Schluss) vit

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martina Vitek
Tel.: 4000/81 359
Handy: 0664/358 23 86
vit@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015