Ab Montag: Neue Bank in Österreich

Wien (OTS) - Am 16. Dezember nimmt die Generali Bank ihren Betrieb auf. Österreichweit sind rund 2.500 Kundenbetreuer der Generali/Interunfall Ansprechpartner für die Kunden der "persönlichen Direktbank". Attraktive Start-Konditionen und Aktionspreise für Giro-und Sparkonten. Service sogar samstags bis 17 Uhr.

Am 16. Dezember 2002 ist es so weit: Exakt um 8 Uhr wird Österreichs jüngste Bank eröffnet - per Mausklick wird die http://www.generalibank.at frei geschalten. Damit steht den Österreichern nach rund eineinhalbjähriger Vorbereitung die neu gegründete Generali Bank als persönliche Direktbank zur Verfügung.

Großzügige Öffnungszeiten

Mit der Generali Bank - zu den Aktionären zählen neben der Generali Holding Vienna AG und der Triester Banca Generali auch die 3 Banken Gruppe - wird in Österreich ein neues Bankenkonzept umgesetzt:

  • Den Kunden stehen einerseits vor Ort rund 2.500 Betreuer der Generali/ Interunfall zur Verfügung.
  • Andererseits können die Kunden alle Bankdienstleistungen über das Generali Bank-Service Team Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr und sogar am Samstag von 9 bis 17 Uhr erledigen - und das zum Ortstarif aus ganz Österreich (0810 500 100). Selbstverständlich können alle Dienstleistungen rund um die Uhr via Internet ( http://www.generalibank.at ) in Anspruch genommen werden. Das Service Team ist auch via E-Mail serviceteam@generalibank.at erreichbar.

Generali Bank-Vorstand Roman Sigmund: "Die Kunden sind mündig und entscheiden selbst, auf welchem Weg sie ihre Bankgeschäfte erledigen bzw. mit ihrer Bank Kontakt haben wollen - ob persönlich, telefonisch oder eben über das Internet."

Attraktive Zinsen und niedrige Gebühren

Der Start erfolgt mit verschiedenen Giro- und Sparkonten zu attraktiven Konditionen. Die Aktionspreise für ein Girokonto belaufen sich je nach persönlich gewählter Ausstattung auf lediglich 21 bis 60 Euro pro Jahr. Die Sollzinsen wurden mit nur 8,0% fest gelegt, die Habenzinsen mit immerhin 1,5%. Bei Sparkonten liegt die Verzinsung für täglich fällige Einlagen bei 2,0%, für gebundene Einlagen zwischen 3,0% (6 Monate, inklusive StartBonus) und 4% (60 Monate).

Sigmund zur aktuellen Diskussion um Bankomatgebühren: "Bei der Generali Bank sind Bankomatgebühren kein Thema."

Auch Wertpapiergeschäfte und Kredite

Im Laufe des nächsten Jahres wird die Generali Bank ihre Geschäftstätigkeit Schritt für Schritt ausbauen. Im Frühjahr 2003 folgen Wertpapierprodukte, im Sommer 2003 Finanzierungsangebote.

One stop shopping

Die Eröffnung der Generali Bank ist ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung der Generali Gruppe zu einem umfassenden Finanzdienstleistungskonzern. Die Kunden bekommen sämtliche Finanzdienstleistungen aus einer Hand und können so ein innovatives "One stop shopping"-Modell in Anspruch nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Generali Bank AG
Josef Hlinka
Landskrongasse 1-3, A-1011 Wien
Telefon: (+43 1) 534 01-1375
Telefax: (+43 1) 532 09 49-1375
josef.hlinka@generali.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG0001