Mailath-Pokorny: "Theater der Superlative"

Kulturstadtrat zum 70-Jahr-Jubiläum des Theaters der Jugend

Wien (OTS) - Bei einem Empfang im Wiener Rathaus wurden am Donnerstag das 70-Jahrjubiläum des Wiener Theaters der Jugend gefeiert. "Das Theater der Jugend ist ein Theater der Superlative", betonte Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny in seiner Rede. "Es ist das größte europäische Kindertheater, das Theater mit dem größten Abo-System, das Theater mit den meisten Ur- und Erstaufführungen und einer Auslastung mit meist über 90 Prozent."

Theater der Jugend - eine Erfolgsgeschichte

Das Theater der Jugend wurde am 23. Dezember 1932 als Theater der Schulen gegründet.

1934 wurde es in Theater der Jugend umbenannt.

1956 wurde es vom Kulturamt mit der Durchführung des Jugend-Abo beauftragt.

1971 wurde ein pädagogischer Beirat eingerichtet.

1987 übernahm Reinhard Urbach die künstlerische Leitung des Theaters der Jugend. Urbach ist untrennbar mit dem Kulturleben der Stadt Wien, aber besonders mit dem Theater der Jugend, verbundenen:
Er war Literaturreferent in der Kulturabteilung der Stadt Wien, begründete das Literarische Quartier, war Initiator und Programmgestalter von Literatur im März und lange Jahre Chefdramaturg des Burgtheaters

So hob Kulturstadtrat Mailath-Pokorny auch besonders die Leistungen Urbachs hervor: "Direktor Urbach hat das Theater der Jugend vom "Bildungstheater" für Kinder und Jugendliche zum lebendigen Ort der Auseinandersetzung mit modernen Kinder- und Jugendtheater, und mit Themen die Jugendliche wirklich bewegen, gemacht", so Mailath-Pokorny. "Reinhard Urbach hat mit seiner Programmierung an- und aufgeregt. Doch der Erfolg gab ihm immer recht".

Und weiter: "Er wusste, dass Jugendliche nicht das "Publikum von Morgen" sondern das "Publikum von Heute" sind", so Mailath-Pokorny. Zuletzt schloss Mailath noch die Bitte an, Urbach möge auch jetzt, nach dem "Generationenwechsel" zum neuen Leiter Thomas Birkmeier, mit seinem Wissen zur Verfügung stehen. (Schluss) sas

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Saskia Schwaiger
Tel.: 4000/81 854
sas@gku.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009