Bedingungen

Linz (OTS) - Ist also die Abschaffung der Studiengebühren eine Bedingung für eine schwarz-rote Koalition - Ja oder Nein? Die SPÖ weiß offensichtlich nicht, was sie wirklich will. Das wäre am Beginn von Parteiengesprächen noch nicht weiter schlimm, würde die SPÖ - und im Gleichklang auch die Grünen - nicht gleichzeitig eine andere Bedingung stellen: Die ÖVP dürfe mit keiner anderen Partei über Koalitionen reden. Hinter dieser abstrusen Haltung steckt einerseits der Neid, dass die ÖVP gleich drei Optionen hat, während alle anderen Parteien höchstens einen Partner sehen. Andererseits ist diese Bedingung der Ausschließlichkeit der schwache Versuch, den Schwarzen Peter für das mögliche Scheitern von Koalitionsgesprächen vorsorglich der ÖVP zuzuspielen. Weil diese auch mit anderen redet, können wir uns elegant um jede Verantwortung drücken! So geht man nicht in ernsthafte Koalitionsverhandlungen. Das ist auch nicht der richtige Weg, um nach einer enttäuschenden Wahl wenigstens am Verhandlungstisch zu punkten. Gerade die SPÖ wird sich klar zu Koalitionsgeprächen ohne tak-
tisches Hintertürl bekennen müssen. Scheitern dürfen solche Gespräche nicht an Formalfragen, sondern höchstens an Sachfragen, bei denen sich die SPÖ aber erst - siehe oben - auf eine Linie einigen müsste!

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001