Gemäß EU-Verordnung passt RLB NÖ-Wien in Wien die Gebühren für Bankomattransaktionen an

Wien (OTS) - Mit 1. Juli 2002 trat eine Verordnung der EU in
Kraft, wonach Kartentransaktionen im EU-Ausland und im Inland gleich hoch bepreist sein müssen.

Die RLB NÖ-Wien nimmt dies daher zum Anlass, die bisherigen Gebühren in Höhe von ca. EUR 3,- für eine durchschnittliche Auslandsbehebung in der Höhe von EUR 200,-, auf EUR 0,55 zu senken. Gleichzeitig wird die Gebühr für Abhebungen im Inland, die bisher über die Buchungszeilen verrechnet wurde, ebenfalls mit EUR 0,55 (Foyerbehebungen EUR 0,30) vereinheitlicht.

Die Neuregelung ist für die RLB NÖ-Wien kostenneutral und gilt nicht für die niederösterreichischen Raiffeisenbanken.

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisenlandesbank-NÖ-Wien
Mag. Manfred Aschauer, Tel. 211 36 DW 2975
Mag. Regina Grögl, Tel. 211 35 DW 2117

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009