Zweiter Abschnitt der Entlastungsstraße Amstetten eröffnet Utl: LH Pröll: Mehr Sicherheit und Lebensqualität

St. Pölten(NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnete heute den zweiten Abschnitt der neuen Entlastungsstraße Amstetten. Der erste Abschnitt der Entlastungsstraße von der B 121 bis zum Kreisverkehr L 90 Ybbsstraße bei Allersdorf konnte bereits im Vorjahr für den Verkehr freigegeben werden. Nun wurde auch der zweite Abschnitt der 4,3 Kilometer langen Umfahrung fertiggestellt. "Die Umfahrung Amstetten bringt eine enorme Verkehrsentlastung für die Stadt und mehr Lebensqualität für die Bewohner. Durch dieses Bauprojekt wurde auch eine Erhöhung der Verkehrssicherheit erreicht und die Region Amstetten aufgewertet", erklärte Pröll. Die Mobilität sei ein Ausdruck unserer Zeit, die Qualität eines Wirtschaftsstandortes hänge ganz entscheidend von der Verkehrsinfrastruktur ab. Das niederösterreichische Infrastrukturprogramm bereite das Land optimal auf die baldige EU-Erweiterung vor. Derzeit werde mit Hochdruck an der Verbesserung des NÖ Straßennetzes gearbeitet, damit Niederösterreich für künftige Herausforderungen bestens gerüstet ist.

Landeshauptmann Pröll war nicht nur der Straßenausbau ein besonderes Anliegen, sondern auch der begleitende Natur- und Umweltschutz. So werden im kommenden Jahr rund 16.000 heimische Sträucher, Kletterpflanzen und Bäume eingesetzt. Dadurch werde den Vögeln, Kleinsäugern und Insekten ein natürlicher Lebensraum zurückgegeben und auch die Straße optimal in die Umgebung eingebunden, so Pröll. Die neue Umfahrung entspreche mit einem Querschnitt von sieben Metern, Wildschutzzäunen und Lärmschutzelementen den Normen eines modernen Straßenbaus.
Im Zuge der Umfahrung mussten auch sieben Brücken, davon zwei Ybbsquerungen, neu gebaut werden. Die Straße wurde mit Gesamtkosten von 13 Millionen Euro in einer Bauzeit von 30 Monaten errichtet.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0013