Friewald: Jahresumweltbericht 2001 beweist Vorreiterrolle Niederösterreichs

NÖ ist einziges Bundesland, das CO2-Reduktion erreicht hat

St. Pölten (NÖI) - Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka präsentiert in der morgigen Sitzung des NÖ Landtages den Jahresumweltbericht 2001. Die aufgelisteten Aktivitäten und Erfolge des Landes im Bereich des Umweltschutzes können sich sehen lassen und zeigt die erfreuliche Entwicklung in diesem Bereich. So hat Niederösterreich als einziges Bundesland bereits bewiesen, dass es trotz Wirtschaftswachstum, Steigerung des Verkehrsaufkommens und mehr in NÖ lebenden Menschen möglich ist, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Die Grünen, die von einer traurigen ÖKO-Bilanz sprechen, haben die vielen positiven Entwicklungen wieder einmal verschlafen. Wieder einmal beweisen sie mit ihren Aussagen, dass die Grünen außer bei den monatlichen Landtagssitzungen im Land nicht anwesend sind, stellt der Umweltsprecher der VP NÖ Rudolf Friewald fest.

So wird mit 160 Bioheizkraftwerken ein wichtiger Beitrag zum Erreichen des Kyoto-Zieles geleistet und die Wertschöpfung in den Regionen gestärkt. Mit einem Stand von 95 Windkraftanlagen Ende 2001 entfallen auf Niederösterreich 68,8 Prozent aller in Österreich betriebenen Anlagen. Niederösterreich hat auch als einziges Bundesland 2 Nationalparks beheimatet. Schließlich ist mit verschiedensten Aktionen gewährleistet, dass das Umweltbewusstsein in der Bevölkerung weiter gebildet wird, so Friewald.

Im Land Niederösterreich wurde vorgezeigt, wie Umweltpolitik in den vergangenen Jahrzehnten immer größeren Stellenwert bekommt. Die VP NÖ wird auch weiterhin verlässlicher Anwalt unserer Umwelt sein, damit auch die kommenden Generationen von den Schönheiten der Natur profitieren, betont Friewald.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002