euro adhoc: Austrian Airlines AG / Zielsetzung 2003 bringt Rückkehr in die Gewinnzone Unternehmensplan-Ziel 2006: 30 % Eigenkapital-Quote (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Ergebnisvorschau 2002 / Ausblick 2003

In der heute am Mittwoch, dem 11. Dezember 2002 abgehaltenen Aufsichtsratssitzung der Austrian Airlines AG wurde die Ergebniszielsetzung für das Jahr 2003 genehmigt. Für das Geschäftsjahr 2002 wird ein deutlich positives operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von über 40 Millionen prognostiziert. Darüber hinaus wurde der Unternehmensplan, der das Konzept für die weitere dynamische Entwicklung der Austrian Airlines Group über die nächsten Jahre - bis einschließlich 2006 - darstellt, dem Aufsichtsratsgremium vorgestellt.

Die Ergebnisvorschau für 2002
Trotz sehr schwieriger Rahmenbedingungen aufgrund der dramatischen Folgeeffekte des 11. September 2002 konnte die Austrian Airlines Group ihre Geschäftsentwicklung durch die unverzügliche Einleitung des bislang umfassendsten Sanierungsprogramms wesentlich verbessern. Für das Geschäftsjahr 2002 wurde im Dezember 2001 ein ausgeglichenes EBIT prognostiziert. Bereits zum Halbjahr 2002 konnte diese Prognose erstmals nach oben revidiert werden. Begründet in dem historisch bisher besten Geschäftsverlauf des dritten Quartals 2002, wurde die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr am 24. Oktober 2002 auf EUR 35 bis 40 Millionen (auf EBIT-Basis) erhöht. Die nunmehr aktuellste Ergebnisvorschau auf das Gesamtjahres-Ergebnis 2002 sieht die Erreichung eines EBIT von über 40 Millionen vor.

"Es ist uns gelungen Marktanteile zu gewinnen und im Laufe des Jahres den Austrian Airlines-Konzern zügig zu redimensionieren. Damit haben wir eine gute Voraussetzung für die Steigerung unserer Profitabilität und des Unternehmenswertes geschaffen!" kommentiert Vorstandsvorsitzender Vagn Soerensen den Erfolg des Geschäftsjahres.

In einem starken Finish nach einem anfänglich stagnierenden Verkehrsaufkommen und trotz eines nach wie vor reduzierten Sitzplatzangebotes, wird die Austrian Airlines Group 2002 mit voraussichtlich insgesamt 8,9 Millionen Fluggästen einen neuen Beförderungsrekord aufstellen. Der durchschnittliche Auslastungsfaktor der Liniendienste wird voraussichtlich auf rd. 70 % gesteigert werden können. Angesichts der schwachen Welt-Konjunkturlage kann das Erreichen der Vorjahres-Tonnage im Luftfrachtverkehr von rd. 123.000 Tonnen positiv gewertet werden.

Der Ausblick für 2003
Für das Geschäftsjahr 2003 sieht das Ziel der Austrian Airlines Group ein positives operatives Ergebnis in Höhe von rund EUR 120 Millionen und einen Net-Profit von EUR 45 Millionen vor. Mit 9,5 Millionen Passagieren ist eine Steigerung der Beförderungsleistung um 6,2 % geplant. Dem Ergebnisziel liegt ein Wechselkurs von 0,98 EUR / US$ zu Grunde. Der Treibstoffpreis wurde für 2003 mit US$ 240,- pro Tonne Kerosin angenommen. Das niedrige Zinsniveau stellt eine günstige Rahmenbedingung für den in Umsetzung befindlichen Turnaround der Austrian Airlines Group dar.

Unternehmensplan bis 2006
Finanzvorstand Mag. Thomas Kleibl präzisiert die längerfristigen Unternehmensziele: "Unser vorrangiges Finanzziel des Unternehmensplanes 2003 bis 2006 stellt die Erhöhung der Eigenmittelquote von zurzeit 13,3 % auf rd. 30 % dar. Die weitere Optimierung des Netzwerks, die Senkung der Einheitskosten aufgrund der Technik-Zusammenlegung und Flottenharmonisierung, der effiziente Standort Wiens im Ost-West Verkehr und die weitere Intensivierung der Zusammenarbeit mit Star Alliance sind die Säulen der Profitabilität, die diesen Eigenkapitalaufbau gewährleisten."

Rückfragen & Kontakt:

Investor Relations
Karl Knezourek
Tel.: 051766 - 3328
Tel: +43 (0)5 1766
FAX: +43 (0)1 688 55 05
Email: johannes.davoras@aua.comEnde der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 11.12.2002
---------------------------------------------------------------------Emittent: Austrian Airlines AG
Fontanastrasse 1
AT-1107 Wien
Tel: +43 (0)5 1766
FAX: +43 (0)1 688 55 05
Email: johannes.davoras@aua.com
WWW: http://www.aua.com
ISIN: AT0000620158
WKN: 062015
Indizes: ATX, ATX Prime, WBI
Börsen: Amtlicher Markt Wiener Börse AG
Branche: Luftverkehr
Sprache: DeutschKonzernkommunikation:
Johannes Davoras
Johann Jurceka
Tel.: 051755-1231

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0003