MIT "ABFERTIGUNG NEU" BEGINNT NEUES ZEITALTER FÜR DEN TOURISMUS

(Wien, 11.12.2002) Der Vizepräsident der Wiener Arbeiterkammer und Vorsitzende der Fraktion "ÖAAB-Christlicher Gewerkschafter" Alfred GAJDOSIK unterstrich heute ein weiteres Mal den Wert der Abfertigung NEU für die Beschäftigten im Gastgewerbe. "In früheren Tagen waren 96 Prozent der Menschen die im Gastgewerbe ihr Geld verdienen von einer Abfertigung ausgeschlossen. In konkreten Zahlen waren das an die 162.000 Menschen die bisher durch den Rost gefallen sind. Durch die beschlossene Neuregelung die nun ab Beginn des kommenden Jahres in Kraft tritt wird diese schon lange bekannte Ungerechtigkeit endlich beseitigt. Ob Lehrling, Koch oder Kellner - sie alle profitieren von dieser Neuregelung," so GAJDOSIK dazu.****

Er erinnerte in diesem Zusammenhang an das langjährige Engagement der Wiener AK-Fraktion "ÖAAB - Christlichen Gewerkschafter", die schon im letzten AK-Wahlkampf die umfassende Reform der Abfertigungsregelung thematisiert hat. "Schon Anfang der 90er Jahre haben wir konsequent begonnen diese wichtige Frage zu thematisieren. Bedauerlicherweise stiess diese Forderung bei der damaligen Kanzlerpartei auf kein Interesse. Mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel aber konnten wir gemeinsam das neue Konzept der "Abfertigung NEU" erarbeiten. Wir haben damit gemeinsam unter Beweis gestellt, dass aktive Sozialpolitik mehr ist als die Phrasendrescherei anderer," hielt GAJDOSIK weiters fest.

Der Wiener AK-Vizepräsident ist sich sicher, dass diese Neuregelung die richtige Antwort auf die Veränderung der Altersstruktur in unserer Gesellschaft ist. "Im Hinblick auf die mittel- und langfristige Entwicklung unseres Pensionssystems ist die Einführung der Abfertigung NEU ein echter Meilenstein. Auf seriöse Art und Weise wird die freiwillige private Altersvorsorge unterstützt. Die soziale Absicherung der Pensionisten von morgen und auch von übermorgen wird damit entscheidend gefördert," schloss GAJDOSIK. (SCHLUSS)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Landesgruppe Wien
Tel.: (01) 40143/230
www.oeaab.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAW0001