Klima-Wind-Kanal Wien eröffnet

Stadtrat Rieder eröffnet den neuen Klima-Wind-Kanal in Floridsdorf

Wien (OTS) - Am Dienstag wurde der neue Klima-Wind-Kanal Wien von Sepp Rieder, Stadtrat für Finanzen und Wirtschaftspolitik der Stadt Wien, feierlich eröffnet. In einer Rekordbauzeit von gut 1,5 Jahren wurde auf den ehemaligen Wiener Paukergründen der weltweit einzig(artig)e Klima-Wind-Kanal für Schienenfahrzeuge fertiggestellt. Ab Jänner 2003 wird die neue Testanlage in Vollbetrieb gehen und damit die in die Jahre gekommene Anlage auf dem Gelände der Wiener Arsenal Research ablösen.

Vor allem Schienenfahrzeuge, aber auch große Nutzfahrzeuge, können in zwei parallel betreibbaren Testkammern mit Längen von 31 und 100 Metern unter extremen klimatischen Bedingungen auf ihre Wettertauglichkeit hin überprüft werden. Damit können erstmals nicht nur Einzelfahrzeuge wie Lokomotiven, sondern auch ganze Zugsverbände unter extremen klimatischen und aerodynamischen Bedingungen getestet werden. Dazu werden Stürme von bis zu 300 Stundenkilometern simuliert, bei Temperaturen von Minus 50 bis Plus 60 Grad Celsius können es die Techniker auch regnen, schneien oder hageln lassen.

Innovationen birgt der Klima-Wind-Kanal aber nicht nur in technischen Belangen, sondern auch bei der Projektumsetzung. Bei der Finanzierung des Projekts, es geht um ein Gesamtinvestitionsvolumen von 65 Mill. Euro, arbeiten private Investoren und die öffentliche Hand aufgrund des hohen Investitionsvolumens und der langen Refinanzierungszeit erstmals bei einem Eisenbahnprojekt in einem Private-Public-Partnership-Modell zusammen. Der Eigentümer, eine Tochtergesellschaft der Schieneninfrastrukturfinanzierungs-Gesellschaft (SCHIG), verpachtet als "Public Partner" die Anlage an die Rail Tec Arsenal (RTA), an der als "Private Partner" die wichtigsten europäischen Schienenfahrzeughersteller beteiligt sind und die Betrieb und Vermarktung des Klima-Wind-Kanals übernimmt.

Über die Neuerrichtung der Testanlage in der Stadt Wien freute sich auch Stadtrat Rieder: "Die Entscheidung für den Standort Wien ist ein Beleg dafür, welche Anerkennung der Technologiestandort Wien im Ausland genießt."

Rückfragen & Kontakt:

RTA Rail Tec Arsenal Fahrzeugversuchsanlage GmbH
DI Wolfgang Palz (Geschäftsführer)
Tel.: 0676/753 47 40
wolfgang.palz@rta.co.at
http://www.rta.co.atSCHIG mbH
Mag. Nicole Witura (Öffentlichkeitsarbeit)
Vivenotgasse 10
1120 Wien
Tel.: 01/812 73 43-422
nicole.witura@schig.com
http://www.schig.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004