Ehemaliger ORF-Generalintendant Gerhard Weis von NÖ-Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ausgezeichnet

Verleihung des Goldenen Komturkreuzes des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich

Wien (OTS) - Dem ehemaligen ORF-Generalintendanten Gerhard Weis wurde heute, am Dienstag, dem 10. Dezember 2002, im Millenniumssaal des Niederösterreichischen Landhauses durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll das Goldene Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich verliehen. Es handelt sich bei dieser Auszeichnung um eine der höchsten des Landes. Neben ehemaligen und aktiven leitenden Mitarbeitern des ORF zählte auch Generaldirektorin Dr. Monika Lindner zu den Gratulanten.

Generaldirektorin Dr. Monika Lindner zu dieser Auszeichnung:
"Es ist Gerhard Weis zu verdanken, dass das Landesstudio Niederösterreich durch den Vollausbau heute zu den modernsten ORF-Studios zählt. Möglich wurde das durch die Übersiedelung des gesamten Studios von Wien in die Landeshauptstadt St. Pölten. Sein Verdienst ist es, dass das ORF-Studio heute eine wichtige Schnittstelle von Kultur und Information für das Land Niederösterreich darstellt."

Gerhard Weis, Jahrgang 1938, startete seine journalistische Tätigkeit beim ORF im August 1967 als innenpolitischer Redakteur. Nach einer Reihe journalistischer- und Managementfunktionen wurde Weis 1992 Intendant des Landesstudios Wien, von 1994 bis 1998 hatte er die Funktion des ORF-Hörfunkintendanten inne. 1997 übte Weis für ein Jahr die Tätigkeit des ORF-Generalsekretärs aus. Von Oktober 1998 bis Dezember 2001 war Gerhard Weis ORF-Generalintendant.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001