Kranzl: 14.360.794 Euro für Schul- und Kindergartenbauten in Niederösterreich vergeben

Innovationsschub durch den Beschluss des NÖ Schul- und Kindergartenfonds von 252 Projekten!

Niederösterreich (SPI) "Der NÖ Schul- und Kindergartenfonds ermöglicht den Gemeinden einen wichtigen Innovationsschub im Schul-und Kindergartenbau. Damit erhalten nicht nur unsere Kinder hervorragende Betreuungs- und Schulräume, sondern es werden Hunderte Arbeitsplätze gesichert", stellte die Geschäftsführerin des Fonds, Landesrätin Christa Kranzl nach der Vergabesitzung fest.

46 Projekte zur Hochwasserschadenbeseitigung mit einem Bauvolumen von € 4.052.220 wurden genehmigt. Dafür wurde eine 40 % Förderung dies sind € 1.620.888 beschlossen. Damit umgehend mit den Arbeiten begonnen werden kann werden € 810.444 sofort an die Gemeinden ausbezahlt. Für Neu-, Zu- und Umbauten im Schul- und Kindergartenbereich wurden 75 Projekte mit einem Volumen von € 30.723.170 beschlossen. Die Förderungen dafür betragen € 11.025.601. 131 Projekte wurden im Bereich der Instandsetzung und Einrichtungen im Schul- und Kindergartenbereich beschlossen. Die Gesamtkosten betragen € 8.543.690. Mit € 1.714.305 unterstützt das Land Niederösterreich diese Vorhaben.

"Ich danke allen Gemeinden, dass sie mit diesen Investitionen in Höhe von € 43.319.080 in die Betreuungs- und die Bildungseinrichtungen die richtigen und zukunftsweisenden Prioritäten setzen. Unsere Gemeinden sind damit die wichtigsten Auftraggeber für die heimische und regionale Wirtschaft. In die Zukunft der Kinder zu investieren, sichert deren Zukunft und sichert Arbeitsplätze. Dies ist sicherlich eine der sinnvollsten Verwendungsarten für das Steuergeld der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, denen ich herzlich danke", so Landesrätin Christa Kranzl. sw

Rückfragen & Kontakt:

Walter Schneider
0664 300 85 32

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004