ARBÖ: Samstag ist Einkaufs- und Stauzeit!

"Vorweihnachtsverkehr" in den Landeshauptstädten

Wien (OTS) – In Klagenfurt sind der "Südpark" in der Flatschacher Straße und ein großes Einkaufszentrum in der St. Veiter Straße sehr beliebt. Die Anreise wird äußerst zäh zu bewältigen sein. Ebenso die Rosenttaler Straße ist an diesem Einkaufswochenende aufgrund des dichten Verkehrs nur erschwert passierbar.

Die Anfahrt zur "Plus-City", sowie zum Einkaufszentrum "Unoshopping" auf der Paschinger Straße, in Linz, wird allen Oberösterreichern Nerven kosten. Auch die Zufahrt vom "Haidpark" in Traun wird überlastet sein. Man muss hier schon auf der A1, Westautobahn, bei der Abfahrt Traun, immer wieder mit Behinderungen rechnen.

Die Stadt Salzburg leidet ebenfalls unter dem Einkaufsverkehr.
Viele Zufahrten zur Altstadt werden zum Nadelöhr für viele Autofahrer. So zum Beispiel die Imberg- und die Schwarzstraße, der Rudolfskai, die Alpenstraße im gesamten Verlauf, sowie die Schillerstraße. Weiters kommt es auf der A1, Westautobahn zu Verzögerungen. Die Ausfahrt Salzburg-Kleßheim und der Knoten Salzburg werden ebenfalls für Behinderungen sorgen. Auch die Salzburger "Christkindlmärkte" sind Attraktionen für viele Ausflügler. So zum Beispiel der "Salzburger Christkindlmarkt" in der Altstadt Salzburgs, sowie der Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz und der "Hellbrunner Adventzauber". Parkplätze werden also knapp sein. Das zeigte auch schon das vergangene Wochenende.

Der ARBÖ möchte im Zuge dessen darauf hinweisen, die Halte- und Parkverbote genauestens zu beachten. "Gerade in der Weihnachtszeit werden strengstens Kontrollen durchgeführt um passive Verkehrsbehinderungen ausschließen zu können", meint Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst. Auch in den restlichen Landeshauptstädten ist mit erheblichen Behinderungen zu rechnen, warnt der ARBÖ.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0006