ARBÖ: Folgenschwerer Lkw-Unfall auf A4!

Fortsetzung

Wien (OTS) –Bei dem Lkw-Unfall heute Vormittag auf der Ostautobahn wurden vier Personen verletzt, eine Person davon schwer. Grund für den Frontalzusammenstoß der Lkws war ein Reifenplatzer. Der Lenker des Lkws, der in Richtung Nickelsdorf unterwegs war, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchstieß die Mittelleitschiene. Daraufhin prallte er gegen einen Klein-Lkw auf der Richtungsfahrbahn Wien.

"Bei einem Reifenplatzer, bei hoher Geschwindigkeit, ist ein Lkw schwer bis gar nicht zu kontrollieren", ist Thomas Woitsch vom ARBÖ-Informationsdienst überzeugt. Für die Dauer der Bergungsarbeiten blieb die A4, Ostautobahn in beiden Richtungen gesperrt.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0004