Wirtschaftsparlament stimmt gegen Verkehrskonzept für Wien

Antrag von Fachliste-RFW wurde abgelehnt

(Wien, 10. Dez. 2002 / Fachliste der gewerblichen Wirtschaft) - Die Wiener Wirtschaft leidet seit Jahren unter dem täglichem Verkehrschaos. Wenn dann noch auf einer der Hauptrouten ein kleiner Unfall passiert, ist der Verkehrsinfarkt perfekt. Daher haben Fachliste-RFW in einem Antrag im Wirtschaftsparlament der Wiener Wirtschaftskammer gefordert, endlich ein Verkehrskonzept für Wien vorzulegen und umzusetzen. ****

"Diese, für die Wiener Wirtschaftstreibenden überaus wichtige Forderung wurde vom Wirtschaftsbund und vom sozialistischen Wirtschaftsverband abgelehnt", stellt dazu der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien, Karl Ramharter fest. Und weiter, "Laut Berechnungen des ÖAMTC kostet alleine der Stau auf der Tangente jährlich 100 Millionen Euro. Da sind die Kosten für die Staus auf der A2 bei Mödling und Vösendorf oder etwa die Staus auf der Nordbrücke noch gar nicht berücksichtigt!"

Es gab in der Vergangenheit zahllose Verkehrskonzepte der Wiener Stadtregierung. Leider brachte die Umsetzung - sofern überhaupt erfolgt - keine Besserung der Situation. Lediglich Straßenrückbauten oder die Bevorrangung des öffentlichen Verkehrs wurde forciert. Mit dem Resultat, daß man im Auto bei einer roten Ampel schon mal drei leeren Straßenbahnen nachschauen kann oder in einer Kolonne von 25 Fahrzeugen hinter einem leeren Bus nachzuckelt.

"Die Einseitigkeit der ohnehin spärlichen Maßnahmen muß endlich beendet werden. Und die Stadt Wien muß zu Kenntnis nehmen, daß die Wirtschaft - und auch die Bevölkerung Wiens - ein Recht auf eine funktionierende Straßeninfrastruktur hat. Es wurden unzählige Konzepte erstellt und vorgelegt. Nun sind Handlungen gefordert, die eine sofortige und spürbare Erleichterung für den Wirtschaftsverkehr in Wien mit sich bringen", schloß Ramharter. (Schluß) gr

Rückfragen & Kontakt:

Fachliste der gewerblichen Wirtschaft - RFW Wien
Tel: 01-715 49 80-19 Fax: 01-715 49 80-12
E-Mail: wirtschaft@liste2.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001