Impulse für innovative Film-Projekte

Film-Stipendien – Einreichungen bis Februar 2003

Bregenz/Wien (VLK) – Der Bund startet eine Initiative für Filmemacherinnen und –macher, um deren innovative
künstlerische Projekte zu fördern. Für das Jahr 2003 werden
bis zu zehn Film-Stipendien für die Bereiche Spiel-,
Dokumentar- und Experimentalfilm mit einer Gesamtdotation
von 95.000 Euro ausgeschrieben. Einreichfrist ist Dienstag,
18. Februar 2003. ****

Die Ausschreibung richtet sich an Regisseure,
Drehbuchautorinnen und –autoren und Absolventen der Studienrichtung Film, die in den letzten Jahren mit
mindestens einer interessanten Arbeit aufgefallen sind.

Ziel der Stipendien ist es, Stoffe für Spielfilme und
Konzepte für Dokumentarfilme zu entwickeln sowie
Experimentalfilme zu realisieren und damit den
Filmschaffenden ein konzentriertes Arbeits-Kontinuum zu ermöglichen. Die Projekte dürfen bisher bei keiner anderen öffentlichen Förderstelle eingereicht worden sein und
sollen primär fürs Kino konzipiert sein.

Der Beirat für Filmkunst wird die Einreichungen
bewerten, die Ergebnisse werden im April 2003 bekannt
gegeben.

Für Einreichungen und nähere Informationen:
Bundeskanzleramt, Abteilung II/3, Mag. Johannes Hörhan,
Telefon 01/53115/7530, E-Mail: johannes.hoerhan@bka.gv.at
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004