"profil": Große Koalition für Häupl "nicht mehr wahrscheinlich"

Wiener Bürgermeister wäre Koalition zwischen ÖVP und Grünen "die liebste" - "Wegen des Spaßfaktors"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" erklärt der Wiener SP-Chef und Bürgermeister Michael Häupl, dass er nach der ersten Runde der Sondierungsgespräche zur Überzeugung gelangt sei, dass eine Große Koalition zwischen ÖVP und SPÖ nun "nicht mehr wahrscheinlich" sei.

Der Wiener Bürgermeister begründet seine Einschätzung mit Weigerung der ÖVP, den von der SPÖ gewünschten Kassasturz vorzunehmen und der Tatsache, dass bei der ersten Gesprächsrunde zu diesem Thema bloß ein einziges Blatt Papier überreicht wurde. Häupl: "Das zeigt:
Man will uns gar nicht."

Nach seiner Ansicht deute alles darauf hin, dass die ÖVP wieder mit den Freiheitlichen koalieren werde. Häupl im "profil"-Interview:
"Die FPÖ wird wieder regierungstauglich herausgeputzt, die Flecken, Risse und Quetschwunden werden weggeschminkt und dann wird die Braut zum Altar geschleppt."

"Wegen des Spaßfaktors" wäre dem Wiener Bürgermeister eine Koalition zwischen ÖVP und Grünen "persönlich die liebste". Häupl im "profil"-Interview: "Das wäre wirklich extrem erheiternd."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003