Schüssel: Haben sehr breite, tiefgehende Gespräche geführt

Interesse an Fortführung der Verhandlungen hat sich verdichtet - Wollen Modell für demokratische Kultur vorleben

Wien, 6. Dezember 2002 (ÖVP-PK) "Wir haben heute sehr breite, tiefgehende Gespräche über die gesamte Palette der Themen, die uns beschäftigen, geführt. Ich hoffe, dass dies auch unsere Gesprächspartner so empfunden haben", sagte heute, Freitag, ÖVP-Bundesparteiobmann Bundeskanzler ÖVP-Bundesparteiobmann Dr. Wolfgang Schüssel nach der ersten Verhandlungsrunde mit den Grünen. Inhaltlich seien vor allem europäische Themen und wirtschaftliche Fragen im Vordergrund gestanden. ****

"Das Interessante heute war, dass zum ersten Mal zwei Partner in Gesprächen aufeinander getroffen sind, die von sehr unterschiedlichen Ebenen herkommen", so Schüssel. Auf der einen Seite mit den Grünen eine Partei, die immer in der Opposition gewesen sei. Auf der anderen Seite sei die ÖVP eine langjährige Regierungspartei. "Das ist eine einerseits sehr spannende, weil auch befruchtende, zugleich aber auch möglicherweise belastende Angelegenheit." Das Interesse an einer Fortführung der Verhandlungen habe sich verdichtet. "Wir werden in 14 Tagen wieder zusammentreffen und die Gesprächsfäden, die heute geknüpft worden sind, vertiefen", so der Bundeskanzler.

In Summe bewertet Schüssel die Runde der ersten Verhandlungen als "sehr interessant". Es sei demokratiepolitisch gut, mit allen drei im Parlament vertretenen Parteien zu reden. "Denn in der Demokratie soll es nicht so sein, dass unversöhnliche Lager gegeneinander stehen." Sein Ziel und Ehrgeiz sei es, in Österreich ein Modell für demokratische Kultur zu leben, "indem sich auch jeder Gesprächspartner angenommen und nicht missbraucht fühlt. Ich hoffe, dass wir mit diesem Gespräch von auch von uns aus dazu beitragen konnten, dass sich dieser Eindruck vertieft". (Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

Internet: http://www.oevp.at

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004