Wertvolles Nass für "Licht ins Dunkel"

Erstes Grazer "Wasserdinner" - 7.300 Euro für den guten Zweck

Wien (OTS) - Am heutigen Freitag, dem 6. Dezember 2002, fand im Grazer Haubenlokal "Corti" das "Erste Grazer Wasserdinner" statt, organisiert von den Grazer Stadtwerken und dem Besitzer des renommierten italienischen Restaurants, Engelbert Tschech.

Lokalbesitzer Tschech hatte ein Jahr lang pro konsumiertem Glas Wasser einen Euro für "Licht ins Dunkel" verlangt. Dadurch kam die stolze Summe von 3.650 Euro zusammen. Die Grazer Wasserwerke erklärten sich spontan bereit, diesen Betrag zu verdoppeln. Somit konnte heute durch die beiden Vorstände Mag. Dr. Wolfgang Messner und Dipl.-Ing. Wolfgang Malik 7.300 Euro (100.000 Schilling) an "Licht ins Dunkel"-Initiator Kurt Bergmann überreicht werden - stilgerecht nicht per Scheck, sondern in der "Grazer Wasserkaraffe".

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Licht ins Dunkel
Christine Kaiser
(01) 87878 - DW 12422
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0006