Petrovic: Schüssel-Versprechen zum Tierschutz von Agrarlobby gekippt

Tierschutz für die ÖVP nur ein Wahlkampfgag

Wien (OTS) "Bereits wenige Tage nach der Wahl kündigt sich ein Totalumfaller der ÖVP beim Tierschutz an. Offenbar haben die ÖVP-Agrarfunktionäre nur den Wahltermin abgewartet, um ihre traurige Wahrheit ans Licht zu bringen: Sie wollen den Tierschutz weiterhin blockieren," so die stv. Klubobfrau und Tierschutzsprecherin der Grünen, Madeleine Petrovic. Die ÖVP-Agrarlobby habe aus den Tierskandalen nichts gelernt, stehe nach wie vor für eine industrielle Tierhaltung und damit diametral entgegengesetzt zu den Bedürfnissen der KonsumentInnen und der Tiere.

Schon bei der ersten Sitzung des Nationalrates werden die Grünen daher ihren Antrag für ein Bundestierschutzgesetz, der zur Gänze den Forderungen des Tierschutz-Volksbegehrens entspricht, ein weiteres Mal einbringen. Bereits in der letzten Legislaturperiode haben sich alle im Nationalrat vertretenen Parteien außer der ÖVP auf eine Behandlung und Weiterentwicklung dieses Antrages geeinigt. Die ÖVP hat bisher alle konstruktiven Vorschläge abgewürgt. "Wir werden daher die Nagelprobe bei allen Fraktionen, vor allem aber bei der ÖVP, machen und sehen, ob sie bereit sind, diesen Antrag, der den Forderungen des Tierschutz-Volksbegehrens zur Gänze entspricht, mitzutragen", kündigt Madeleine Petrovic an.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6697
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003