Buch mit den Lebensgeschichten der ersten GastarbeiterInnen in Wien

"Wir, die Zugvögel" - herausgegeben vom Integrationsfonds zum 10 Jahres-Jubiläum

Wien (OTS) - Gestern, Donnerstag, lud der Wiener Integrationsfonds anlässlich seines 10jährigen Jubiläums zur Präsentation des mehrsprachigen Buches "Wir die Zugvögel" in die Arbeiterkammer Wien ein. "Im Buch erzählen Menschen aus ihrem Leben, die es in unserer Gesellschaft nicht immer leicht hatten. Zehn Lebensgeschichten, die uns - stellvertretend für die Hunderttausenden - von den Hoffnungen und Enttäuschungen, Freuden und Sorgen der GastarbeiterInnen der ersten Generation berichten", lobte Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner das mehrsprachige (in Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch) herausgegebene Buch.

Sie sei froh, dass die Zeiten, in denen ZuwanderInnen keine Stimme hatten, nun endgültig der Vergangenheit angehören: Am 13. Dezember werde im Wiener Landtag das "Demokratiepaket" beschlossen. Einer der Kernpunkte ist dabei die Einführung des aktiven und passiven AusländerInnenwahlrechts auf Bezirksebene nach mehrjährigem Aufenthalt, berichtete Brauner.****

Der Geschäftsführer des Wiener Integrationsfonds, Hannes Seitner betonte, dass die Rahmenbedingungen für die GastarbeiterInnen der ersten Generation nicht gerade die besten waren. Auch, weil jeder, einschließlich der GastarbeiterInnen selbst der Meinung waren, ihr Aufenthalt wäre vorübergehend. "Schließlich kam es ganz anders, denn Menschen lassen sich in kein Schema pressen", so Seitner. Saisonierregelungen, leider immer noch in den Köpfen so mancher politisch Verantwortlicher verankert, seien daher nicht nur zutiefst unmenschlich und unsozial, sondern sie funktionieren auch nicht und stellen eine Rückkehr zum überholten Rotationsprinzip dar, stellte der Fonds-Chef abschließend fest.

Im Buch "Wir die Zugvögel" hat der Chefredakteur von "Becki Glasnik" (muttersprachliches Magazin des Integrationsfonds) Goran Novakovic zehn Lebensgeschichten der ersten "GastarbeiterInnen" in Wien eingefangen. "Frau Gordanas" Weg von der einfachen Gastarbeiterin zur schicken Ladenbesitzerin ist eine der aufgezeichneten Lebensgeschichten von Wiener GastarbeiterInnen der ersten Generation. Ein Ehepaar, drei Frauen und sechs Männer aus der Türkei und dem ehemaligen Jugoslawien erzählen über ihr Leben.

Der mehrsprachige Band (in Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch) ist ab Mitte Dezember im Buchhandel erhältlich. Goran Novakovic: "Wir, die Zugvögel", Drava-Verlag, 240 Seiten 19,50 EUR. Weitere Infos gibt es beim Wiener Integrationsfonds unter Telefon 4000/815 46.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) rs/sl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
les@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014