Morak würdigt Gottfried von Einem

Gottfried von Einem erhält posthum Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern" der Gedenkstätte Yad Vashem

Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass Gottfried von Einem nun posthum von der Israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem mit dem Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern" ausgezeichnet wird. Sein musikalisches Wirken, seine Verdienste um die Entwicklung der zeitgenössischen Musik und sein friedenspolitisches Engagement waren beispielgebend" so Kunststaatssekretär Franz Morak. In diesem Zusammenhang hob Morak Lotte Ingrisch hervor, die sich neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit dem Gedenken an ihren Mann verschrieben hat.

Vor allem die 13 monatige Gestapohaft seiner Mutter sowie seine eigenen Erfahrungen während seiner Inhaftierung durch die Nationalsozialisten waren einschneidender Impuls und bestimmender Auftrag seiner Tonkunst.

Die Auszeichnung wird heute, Freitag, insgesamt sechs Personen im Rahmen einer Gedenkstunde in Berlin von der israelischen Botschaft in Deutschland überreicht. Mit dem Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern" möchte die Gedenk- und Forschungsstätte Yad Vashem jenen gedenken, die sich mit persönlichem Einsatz für die Rettung von Juden eingesetzt haben. Die Auszeichnung umfasst eine Medaille und eine Urkunde sowie die Verewigung des Namens auf der Memorial-Wall im "Garten der Gerechten" in Yad Vashem. Dieser Ehrentitel ist die höchste Auszeichnung, die Israel an Nicht-Juden vergibt.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: +43/1/531 15-2228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0002