Kuntzl: Strutz macht klar, dass Haider bei Schwarz-Blau das Sagen hat

Wien (SK) Für SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl machte der Kärntner FPÖ-Landesparteiobmann Strutz heute unmissverständlich klar, wer in der FPÖ das Sagen hat. Strutz hat heute erklärt, dass nur LH Haider Garant dafür sei, dass keine zweisprachigen Ortstafeln aufgestellt werden, während bei einer rot-schwarzen Regierung zusätzliche Ortstafeln aufgestellt werden würden. "Damit ignoriert Strutz nicht nur nach wie vor in untragbarer Weise ein Verfassungsgerichtshoferkenntnis, sondern macht auch deutlich, dass Haider in einer schwarz-blauen Regierung weiter die Linie vorgibt", erklärte Kuntzl am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Für die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin bestätigt Strutz damit in "dankenswerter Offenheit" das, woran seitens der SPÖ ohnehin nie ein Zweifel bestand: "Die FPÖ ist und bleibt die Partei Jörg Haiders." **** (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002