VIKOM Kommunikationspreis 2002 an OMV und Frequentis

Die alljährlich ausgeschriebene "Silberne Feder" für das beste Mitarbeitermagazin erging heuer an die OMV AG, für das beste elektronische "Inhouse Medium" wurde die Frequentis Nachrichtentechnik mit der "Silbernen Maus" ausgezeichnet.

Die ständig steigende Bedeutung der internen Kommunikation und der konstruktive Dialog mit den Mitarbeitern in Organisationen stehen im Mittelpunkt einer Auszeichnung, die alljährlich vom Verband für integrierte Kommunikation (VIKOM) unter Österreichs Unternehmen verliehen wird. Der von der Industriellenvereinigung gesponserte Preis ist mit je 730,- EUR dotiert, die Einreichungen werden von einer prominent besetzten Jury bestehend aus News-Herausgeber
Prof. Alfred Worm, Industriellenvereinigung und Vorstandsmitgliedern des VIKOM analysiert und bewertet.

Die "Silberne Feder 2002" im Bereich Printmedien erging heuer an die OMV AG für das Magazin "OMV Leben". Die Jury begründet ihre Entscheidung mit der hohen journalistischen Qualität, der klaren Zielgruppenorientierung "Mitarbeiter" und der harmonischen grafischen Gestaltung des Magazins. Menschen stehen im Vordergrund des internen Mediums der OMV, die Beiträge orientieren sich großteils an den Mitarbeitern, die hinter den Sachverhalten stehen. Die Themen werden kurz und leicht lesbar abgehandelt, optische Elemente erleichtern den Lesefluss und die Orientierung, spielerische Akzente erzeugen Spannung und Interesse, interaktive Elemente unterstützen den Unterhaltungswert und den Dialog.

Auf Platz 2 der insgesamt 14 Einreichungen reihte die Jury die "staff news" der Mobilkom Austria, ein modernes, trendiges und damit sehr stimmiges Medium im Einklang mit dem Unternehmensgegenstand. Platz 3 belegte die BAWAG P.S.K.-Gruppe mit ihrem Magazin "symphonie".

Nur drei österreichische Unternehmungen hatten sich um die "Silberne Maus" beworben, umso professioneller aber das elektronische Konzept und die Umsetzung beim ersten Preisträger. Die Intranet-Lösung der Frequentis Nachrichtentechnik GmbH. überzeugte durch Lebendigkeit und Flexibilität, Aktualität und die gute Mischung aus Information, Unterhaltung und zahlreichen Angeboten zur täglichen Arbeitserleichterung.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der alljährlichen Adventfeier im Lusthaus des Wiener Praters statt. VIKOM Präsidentin Dr. Marita Roloff übergab im Beisein zahlreicher Unternehmensvertreter die "Silberne Feder" an Chefredakteurin Mag. Daniela Auer von der OMV AG. Mag. Brigitte Gschiegl, Kommunikationsleiterin der Frequentis GmbH., nahm die "Silberne Maus" für das beste elektronische Medium in Empfang. Roloff resümierte: "Unternehmen, die auf Qualität in der internen Kommunikation setzen, haben Wettbewerbsvorteile."

Der unabhängige Verband für integrierte Kommunikation zählt derzeit rund 220 Mitglieder in Österreich und sieht sich als Interessensvertretung aller KommunikatorInnen in Unternehmen und Organisationen. Mit zahlreichen Jour Fixes und zwei Tagungen jährlich leistet der VIKOM einen wichtigen Beitrag zum Erfahrungsaustausch unter Österreichs Experten und bietet seinen Mitgliedern gleichzeitig ein umfassendes Aus- und Weiterbildungsprogramm mit besonderem Schwerpunkt auf neue Entwicklungen und Trends im Kommunikationsbereich.

Mit VIKOM Vorstandsmitglied Dr. Birgit Snizek stellt Österreich auch die Präsidentin der seit 1955 bestehenden internationalen Vereinigung FEIEA (Federation of Internal Editors Association), der europaweit über 5000 Mitglieder aus 13 Nationen angehören.

Rückfragen & Kontakt:

VIKOM Verband für integrierte Kommunikation
Mag. Christoph Neumayer
Vizepräsident
Tel.: 01/711 35-2300
E-Mail: c.neumayer@iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001