Readymix Kies-Union

Wien (OTS) - In der am 5. Dezember 2002 abgehaltenen außerordentlichen Hauptversammlung der Readymix Kies-Union wurde die Bestellung einer Sonderprüfung hinsichtlich des 1998 erfolgten Verkaufs der Ost-Tochtergesellschaften des Unternehmens beschlossen. Ausschlaggebend dafür war, dass auch die RMC-Holding als Hauptaktionär dieser von Kleinaktionären verlangten Sonderprüfung zustimmte. Der Verkauf der Tochtergesellschaften sei völlig korrekt und mit einem hohen Gewinn für den Verkäufer, die österreichische Readymix Kies-Union, abgewickelt worden. "Deshalb sehen wir einer Prüfung mit Ruhe entgegen", erklärte der neue Vorstandsvorsitzende der Readymix Kies-Union Dr. Uwe Scholz.

Rückfragen & Kontakt:

Readymix Kies-Union AG,
Mag. Gerald Schütz,
2103 Langenzersdorf
Lagerstraße 1-5,
Tel. 02244/334455-231

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFT0001