BMLFUW: ÖSTERREICHISCH-TSCHECHISCHE EXPERTENGRUPPE ZUR ENERGIEPOLITIK

Aufgabe der Wissenschaftler ist ökologische und ökonomische Bewertung der Energieversorgung sowie der Sicherheitsaspekte der Energieversorgung

Wien/Prag (OTS) In Umsetzung der Übereinkunft zwischen dem tschechischen stellvertretenden Premierminister und Minister für auswärtige Angelegenheiten Cyril Svoboda und dem österreichischen Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Wilhelm Molterer, über die Einsetzung einer wissenschaftlichen Arbeitgruppe "Nachhaltige Energiepolitik in Europa" vom 12. Oktober 2002 in Vranov nad Dyjí wurden heute, Freitag, in Prag und Wien die Namen der in die Arbeitsgruppe nominierten Experten bekannt gegeben.****

Sie soll aus 10 Mitgliedern, jeweils fünf österreichischen und tschechischen Fachexperten, gebildet werden. Wie in Vranov vereinbart, wird sich die Arbeitsgruppe inhaltlich mit "der ökologischen und ökonomischen Bewertung der Energieversorgung sowie den Sicherheitsaspekten der Energieversorgung" beschäftigen. Nach Absprache mit Minister Cyril Svoboda wird in der Tschechischen Republik der Rektor der Karlsuniversität Prag (UK) Prof. Ing. Ivan Wilhelm, CSc. für die Ernennung der fünf tschechischen Experten Sorge tragen und gleichzeitig die Koordinierung der tschechischen Arbeitsgruppe bei ihrer Tätigkeit wahrnehmen. Die Koordination der österreichischen Expertengruppe wird auf Ersuchen von Bundesminister Mag. Wilhelm Molterer durch Univ. Prof. Dr. Stefan Schleicher, Karl-Franzens Universität Graz Graz, wahrgenommen. Die Aufnahme der Arbeiten ist für Jahrebeginn 2003 vorgesehen. Beide Seiten schaffen in ihrem jeweiligen Bereich die organisatorischen Voraussetzungen für Arbeit der Gruppe.

Ernannte Experten:

Österreichische Seite:
Prof. Reinhard Haas, TU Wien, Inst. f. Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft
Prof. Manfred Heindler, TU Graz, Institut für Theoretische Physik, Abt. für Plasmaphysik
Prof. Hermann Hofbauer, TU Wien, Inst. für Verfahrens-, Brennstoff-und Umwelttechnik
Prof. Stefan Schleicher, Karl-Franzens Universität Graz, Institut für Volkswirtschaftslehre
Prof. Wolfgang Streicher, TU Graz, Inst. f. Wärmetechnik

Tschechische Seite:
prof. František Janouch, Royal Institut of Nuklear Physics, Stockholm Ing. Jaroslav Knapek, Tschechische Technische Hochschule Prag, Elektrotechnische Fakultät
Ing. Jaroslav Maroušek, Institut für effektive Energienutzung, Prag PhDr. Ivan Rynda, Karlsuniversität Prag, Fakultät für Geisteswissenschaften
Ing. Jan Tešitel, CSc., Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Institut für Landschaftsökologie

Rückfragen & Kontakt:

BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt u.
Wasserwirtschaft
Daniel Kapp
Tel: 0664 / 102 84 83

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001