Erber: 408.000 Euro für eine neue NÖ Jugendkarte

200.000 Jugendliche soll von diesem Serviceangebot profitieren

St. Pölten (NÖI) - Mit der Genehmigung von Mitteln in der Höhe von 408.000 Euro zur Einführung und den Vertrieb einer NÖ Jugendkarte hat das Land Niederösterreich den Startschuss für ein umfassendes Serviceangebot für Jugendliche gegeben. Die Jugendkarte, die im kommenden Jahr realisiert werden soll, bietet für die rund 200.000 jugendlichen Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher zwischen 14 und 24 Jahren Ermäßigungen und Information. Auch die im Jugendschutz vorgesehene Ausweispflicht kann mit dieser Karte erfüllt werden, stellt LAbg. Anton Erber fest. ****

So sollen Karteninhaber Ermäßigungen und Zugangserleichterungen bei verschiedenen Partnern aus Wirtschaft, Kultur, Sport und öffentlichen Einrichtungen erhalten. Zusätzlich wird eine viermal jährlich erscheinende Zeitung für alle Kartenbesitzer und eine Homepage die Information und Kommunikation zu den Jugendlichen erleichtern. Die Jugendkarte kann auch als Mitgliederkarte von Jugendorganisationen dienen. So kann zusätzlich die Jugendarbeit in Verbänden unterstützt und attraktiviert werden, so Erber.

Neben dem NÖ Familienpass und der Seniorenkarte ist auch diese Servicekarte für Jugendliche ein wichtiger Beitrag zur besseren Information der Zielgruppen. Niederösterreich hat sich in den vergangenen Jahren als Insel der Menschlichkeit profiliert, die mit der neuen NÖ Jugendkarte ein Stück ausgebaut wird, freut sich Erber.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001