Schwere Körperverletzung durch Messerstich

Wien (OTS) - Am 05.12.2002, gegen 23.15 Uhr, wurde die Polizei
nach Wien 16., Heindlgasse, in ein dort befindliches Lokal gerufen. Beim Betreten des Lokales wurde von den Beamten ein Streit zwischen zwei Männern wahrgenommen, wobei einer der beiden Männer stark blutete. Darauf angesprochen, verließ der Verletzte, der 38-jährige Christian K., aus Wien 16., das Lokal und zeigte sich gegenüber den Beamten wenig kooperativ. Bei dem Versuch, den Sachverhalt zu klären, konnte ein Messereinstich im Bereich der linken Achselhöhle feststellt werden. K. wurde unverzüglich vom Rettungsdienst in das Spital verbracht. Die Ursache für den Streit und die offenbar daraus resultierende Körperverletzung konnte vorerst nicht erhoben werden. Der Verdächtige, der 39-jährige Wilhelm M., aus Wien 16., wurde von der Polizei festgenommen, die vermutliche Tatwaffe, ein Klappmesser, konnte hinter dem Geschirrspüler versteckt, sichergestellt werden. Die Amtshandlung führt das Kriminalkommissariat West.
O/05.12.

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001