Zum Inhalt springen

"Unser Niederösterreich - Vom Armenhaus Europas zur Top-Region"

Buchpräsentation in St. Pölten

St. Pölten (NLK) - Heute präsentierten um 18.00 Uhr im Regierungsviertel St. Pölten die Autoren Dr. Herbert Waldhauser und Prof. Hans Ströbitzer das Buch "Unser Niederösterreich - Vom Armenhaus Europas zur Top-Region". An der Buchpräsentation nahm auch der Präsident des NÖ Landtages, Mag. Edmund Freibauer teil.

Die Autoren beleuchten in dem Buch die bewegte Geschichte Niederösterreichs nach dem Zusammenbruch der Habsburger Monarchie. Auf den 208 Seiten wird Niederösterreich als das historische Kernland Österreichs beschrieben, das allerdings erst seit 1922 in seiner heutigen Form besteht. "Es ist tatsächlich ein unglaublicher Weg, den dieses Land seit der "einvernehmlichen Trennung" von Wien vor 80 Jahren zurückgelegt hat", erklärte Freibauer stolz. Niederösterreich sei heute ein Land, in dem man sich wohl fühle und in dem das wirtschaftliche Klima und die Lebensqualität stimme. Kaum jemand hätte 1922 oder 1955 eine solche Entwicklung für möglich gehalten. Aus dem "Armenhaus" wurde eine "Top-Region und aus dem Land an der toten Grenze ein selbstbewusstes Land im Herzen Europas", betonte Freibauer.

Mehr als ein Dutzend bekannter Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Sport runden in dem Werk aus ihrer Sicht den Begriff Niederösterreich ab und gewähren Einblicke in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Freibauer bezeichnete das Buch als "Mutmacher" und als Wegweiser für die nächste Generation. Der Autor Dr. Herbert Waldhauser, der in seinem Werk viel Vertrautes mit manchen überraschenden Motiven verknüpft, las bei der Präsentation selbst aus dem Buch.

"Unser Niederösterreich - vom Armenhaus Europas zur Top-Region" ist in der Edition NÖN des Niederösterreichischen Pressehauses erschienen und zum Preis von 20 Euro im Buchhandel oder direkt beim NP-Verlag unter der Telefonnummer 02742/802-1412 oder per email unter verlag@np.buch.at erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0017