Zum Inhalt springen

Neujahrsüberraschungen - was ändert sich 2003?

Hamburg (OTS) - Kaum haben wir den Teuro-Schock überwunden, schon machen neue Hiobsbotschaften über den Anstieg der Lebenshaltungskosten die Runde. Das Leben scheint langsam unbezahlbar zu werden. Aber was ist wirklich dran an den Gerüchten um Preiserhöhungen, Wegfall von Steuererleichterungen und Verteuerung von Dienstleistungen? Peter Kröger, Ressortleiter für Wirtschaft und Recht der Zeitschrift tv14, hat für uns einmal nachrecherchiert. Welche Konsequenzen wird beispielsweise die Anhebung der Renten- und Krankenkassenbeiträge für uns haben?

O-Ton (ors08671) Kröger 16sec
Für den Einzelnen sind die Beitragsanhebungen meist verschmerzbar. Denn die steigen nur um wenige Prozentpunkte hinter dem Komma. Ich gebe ihnen mal ein Beispiel: Bei einem Gehalt von 2000 Euro wird man im kommenden Jahr etwa vier Euro mehr an Rentenbeiträgen pro Monat aufwenden müssen.

Bei vielen Unternehmen werden die steigenden Renten- und Krankassenbeiträge erheblich dramatischere Folgen haben.

O-Ton (ors08672) Kröger 13sec
Die Erhöhung der Sozialbeiträge bedeutet eine merkliche Mehrbelastung für kleine und mittlere Unternehmen. Das kann bedeuten, dass kleine Unternehmen im kommenden Jahr Leute entlassen müssen, oder zumindest nur zögernd oder keine Menschen mehr einstellen.

Was ändert sich noch: Die Eigenheimzulage für Bauherren ohne Kinder fällt weg, das Bankgeheimnis auch. Telekom und Bahn erhöhen ihre Preise - gibt's denn auch positive Änderungen im nächsten Jahr?

O-Ton (ors08673) Kröger 31sec
Eigentlich kaum. Die Ökosteuer wird den Strom und das Benzin verteuern - auch das Gas, was zu Hause verwendet wird. Zudem fällt ein verminderter Mehrwertsteuersatz weg, der bislang auf Blumen, Zeitschriften und zum Beispiel Tierfutter angewendet wurde. Gleichzeitig steigen die Preise für Zigaretten deutlich und auch bei Linienflügen wird man tiefer in die Tasche greifen müssen, weil die Mehrwertsteuer für die innerdeutschen Streckenabschnitte erhoben wird. Ein Lichtblick gibt es trotzdem, die Lebensmittel werden - das ist der Trend, den wir heute schon erkennen können - bis auf ganz wenige Ausnahmen günstiger.

Was sich alles ändert im Jahr 2003 und wie und wo Sie sparen können, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift tv14.

ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0867, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

TV 14
Wiebke Gloe-Carstensen
Tel.: 004940/3019-1027

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001