Zum Inhalt springen

FORMAT: OMV knapp vor Avanti-Übernahme

Entwurf des Kaufvertrages liegt am Tisch

Wien (OTS) - Der heimische Ölkonzern OMV steht kurz vor einer Übernahme der Tankstellenkette Avanti. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf Bankenkreise. Ein Vertragsentwurf liegt bereits auf dem Tisch. Die Gläubigerbanken versuchen seit fast zwei Jahren die hoch verschuldete Avanti International AG zu verkaufen.

Unterschrieben ist der Vertrag zwar noch nicht. Es gibt noch Differenzen mit der OMV über den Kaufpreis. "Aber die OMV will den Deal nächste Woche unter Dach und Fach bringen", zitiert FORMAT einen Verhandler. Die Beteiligten hoffen auf einen Abschluß noch vor Weihnachten.

Die Verbindlichkeiten von Avanti betragen rund 130 Millionen Euro. Laut FORMAT rechnen die Banken damit, 50 bis 60 Millionen davon abschreiben zu müssen. Damit würde der geforderte Kaufpreis 70 bis 80 Millionen Euro betragen. Avanti-Gründer Hannes Nouza wird kein Geld mehr sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Format-Wirtschaftsredaktion
Tel.: (01) 217 55/-4136

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0005