Zum Inhalt springen

Eventagenturen - Eine boomende Branche stellt sich vor

Fachverband der Freizeitbetriebe fördert die Brancheninitiative EVA - Neues Netzwerk für Eventagenturen

Wien/Linz (PWK883) - Sowohl im Urlaub als auch im
Wirtschaftsalltag wird Erlebnis immer wichtiger. Und dementsprechend steigt die Nachfrage nach "Events". Die Branche der Veranstaltungs-und Eventagenturen, die dem Fachverband der Freizeitbetriebe in der Wirtschaftskammer Österreich angehört, boomt. Da es sich um ein freies Gewerbe handelt und Events den Eindruck von "Fun" vermitteln, ist der Zustrom zu dieser Branche stärker denn je.

Das neue Netzwerk EVA (Plattform für Event- und Veranstaltungsagenturen) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Professionalität in der Branche zu fördern und wird darin vom Fachverband unterstützt. "Gemeinsam mit den Branchenvertretern haben wir begonnen, allgemeine Geschäftsbedingungen zu erarbeiten sowie einen Leistungskriterienkatalog zu erstellen. Mit Hilfe dieses Kataloges werden die Angebote und das Leistungsspektrum transparent und vergleichbar, sowohl für die Branche selbst als auch für ihre Kunden", erklärte Gerhard Span, Obmann des Fachverbandes der Freizeitbetriebe, Donnerstag Vormittag in einer Pressekonferenz zur Eröffnung der Fachmesse "Event World Austria" im
Design Center Linz.

Netzwerke wie die Eventagenturen mit ihrer Plattform EVA seien wichtig zur Förderung der Branche, speziell für die klein- und mittelbetrieblichen Strukturen, die für die Flexibilität stehen, die diese Agenturen jeden Tag unter Beweis stellen müssen. Das Netzwerk der Event- und Veranstaltungsagenturen biete Wissen und Erfahrungsaustausch und erarbeite Qualitätsstandards für die Dienstleistungen. Das Netzwerk EVA will damit seine Mitglieder nachhaltig unterstützen, betont Span.

Der Fachverband der Freizeitbetriebe deponiere schon heute seine Zustimmung zur Förderung des Netzwerkes. "Wir wünschen viel Erfolg für die Zukunft und erhoffen uns viele Interessenten bei der offiziellen Gründungsversammlung am 20.1.2003 in Linz", sagte Span vor der Presse. (hp)

Rückfragehinweis:

Mag. Bernhard Schösser
INN-PULS Werbe- & Veranstaltungsagentur
Tel.: 0512/37 03 25-10
schoesser@inn-puls.at

oder

Mag. Gabriele Leitner
Fachverband der Freizeitbetriebe
Tel.: 50105/DW: 3554

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Dr. Heribert Purtscher
Tel: 01 50105-4363

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001