Technikum Wien Award: 5 innovative, praxisorientierte Diplomarbeiten gewürdigt

Wien (OTS) - Während es in den USA oder anderen europäischen Ländern bereits üblich ist, dass die Wirtschaft Bildung unterstützt, steckt Österreich noch in den Kinderschuhen. Eine Vorreiterrolle im Bildungssponsoring übernimmt T-Mobile mit der Verleihung des Technikum Wien Award.

Gestern, am 2. Dezember 2002, wurden im funkelnagelneuen Campus der Fachhochschule Technikum Wien am Wiener Höchstädtplatz vor rund 150 Festgästen der Technikum Wien Award für die besten Diplomarbeiten des Studienjahres 2001/2002 verliehen. Von insgesamt 13 nominierten Arbeiten der Studiengänge "Elektronik", "Elektronik/Wirtschaft" und "Produkttechnologie / Wirtschaft" wurden die fünf herausragendsten von einer fachkundigen Jury ausgewählt. Der Preis - powered by T-Mobile - zeichnet besonders praxisorientierte und wissenschaftliche Arbeiten an der FHS Technikum Wien aus. Das Besondere daran: Die Arbeiten werden jeweils mit einem Preisgeld von 1.450 Euro gefördert und zugleich der Wirtschaft zugänglich gemacht.

Urkunden und Preisgeld wurden vom Rektor Akademischen Leiter der Fachhochschule Technikum Wien, Dr. Fritz Schmöllebeck und Mag. Erich Cibulka, Director Human Resources bei T-Mobile, überreicht. Über den Technikum Wien Award 2001/ 2002 freuten sich: Dipl.-Ing.(FH) Thomas Angermayer für seine Diplomarbeit "Steuern und Überwachen mit Internettechnologie", Dipl.-Ing.(FH) Andreas Bacher für"Temperaturregelung eines Extruders mittels Fuzzy-Logic", Dipl.-Ing.(FH) Johann Fuchsluger für "Reihenexperimente über die Entstehung von Anschmelzspuren an Kraftfahrzeugteilen und textilen Stoffen", Dipl.-Ing.(FH) Martin Schwarzinger für "Voice over IP -DiVOS Gateway basierend auf den H.323 Standard", sowie Dipl.-Ing.(FH) Gerhard Nikolaus Winkler für "Implementierung des Real Time Protocol in den Voice over IP H.323 Stack"

Die Abstracts der Diplomarbeiten sind auf der Homepage der FHS Technikum Wien unter http://technikum-wien.at abrufbar.

Nominiert waren weiters
- DI(FH) Andreas Fuchs, Korrosion rostbeständiger Stähle - Werkstoffauswahl - Ein Beispiel an der Praxis",
- DI(FH) Helmut Gass mit "Evaluierung von Managementlösungen für heterogene 3G Mobilfunknetze",
- DI(FH) Robert Alexander Haidenthaler mit "Konzeptioneller Vergleich und Erprobung von optischen Multiplexern zur Kanalseparation von leistungsstarken Lasern in flugfähigen LIDAR- Systemen",
- DI(FH) Gerhard Holzmayer mit "Entwicklung einer medizinischen Nachricht zwischen Krankenhaus-Labor und Facharzt für Gynäkologie",
- Mag. Dr. DI(FH) Daniel Leutgeb mit "Möglichkeiten der Quantifizierung kontinuierlicher Verbesserungen im synchronen Produktionsprozess und deren Abbildung im betrieblichen Rechnungswesen",
- DI(FH) Peter Polacek mit "Amorphe Metalle",
- DI(FH) Horst Wagner mit "Anwendung des Wissensmanagement für E- Learning bei ausgewählten Bereichen der E-Wirtschaft" und
- DI(FH) Peter Wagner mit "MLCP-Motor Learning and Control Processor - Ein neues technisches Konzept einer angewandten Ganganalyse am Beispiel des Videovektors"

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

communications
sabine.poehacker@communications.co.at
Tel.: 01/315 14 11-0

FHS Technikum Wien
sonja.klanatsky@technikum-wien.at
Tel.: 01/588 39-45

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEC0002