Parnigoni zu Gentechnik: Pröll hat offensichtlich fünf Jahre geschlafen

Wien (SK) "Landeshauptmann Pröll hat offensichtlich fünf Jahre lang geschlafen und fordert jetzt das, was die SPÖ schon Anfang 1997 verlangt hat", wunderte sich der Waldviertler SPÖ-Abgeordnete Rudolf Parnigoni Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst: "Eine Initiative für ein gentechnikfreies Waldviertel ist absolut lobenswert, das habe ich schon im Jänner 1997 erklärt. Damals freilich stieß ich in Niederösterreich auf heftigsten Widerstand. Umso verwunderlicher ist es, dass Landeshauptmann Pröll, der in dieser Angelegenheit jahrelang säumig war, nun im Vorfeld der Landtagswahlen vom Waldviertel als künftig größter gentechnikfreier Region Europas spricht. Es zeigt sich, dass die SPÖ wieder einmal wesentlich mehr Weitblick bewiesen hat als Landeshauptmann Pröll." ****

Es sei zwar ein erster Schritt, wenn sich die ÖVP jetzt mit einer Zeitverzögerung von einem halben Jahrzehnt ebenfalls zu einem gentechnikfreien Waldviertel bekenne, letztlich mache aber auch für diese Region langfristig nur ein bundesweites Gesamtkonzept Sinn, schloss Parnigoni. (Schluss) se/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004