Ökostromgesetz: 40 Mio EURO Einsparung

E-Control Vorschlag bedeutet Ende der Kleinwasserkraft

Wien (OTS) - Das neue Ökostromgesetz bringt 40 Mio Euro Einsparung gegenüber dem alten Zertifikats-modell. Diese Einsparung müsste voll den Endabnehmern zugute kommen.

Die Kleinkraftwerksbetreiber, die auch in der Vergangenheit durch die Tarife keineswegs verwöhnt waren, erwarten sich, durch das Ökostromgesetz gesicherte und vernünftige Tarife, damit ein Überleben der Kleinwasserkraft gesichert wird und die Möglichkeit eines Aus-bzw. Umbaues besteht.

Derzeit warten alle Kleinwasserkraftwerksbetreiber auf eine Verordnung, in der die Tarife geregelt werden sollten.

Kommt der Vorschlag der E-Control zum Tragen (niedrigste Tarife, keine Förderung), bedeutet dies das Ende der Kleinwasserkraft und gewachsenes Wirtschafts- und Kulturgut wird für immer vernichtet.

Die Länder haben einen Vorschlag gemacht, der bereits ein Kompromiss und Konsens bedeutet und den der ÖVFK als Interessensvertretung auch unterstützt, obwohl die vorgeschlagenen Tarife weit unter dem internationalen Schnitt liegen.

Alle Erträge, die von Kleinwasserkraftbetreiber nicht erwirtschaftet werden, bzw. jede Verhinderung eines Um- oder Ausbaues führen zu einer weiteren Verschlechterung der Arbeitsplatzsituation und der Kaufkraft in Österreich. Die Wertschöpfung eines Kleinwasserkraftwerkes bleibt zu 100 % in Österreich, welcher andere Berufszweig kann das schon von sich behaupten!!!

Denken Sie daran, wenn Sie ein Kleinwasserkraftwerk sehen und sich daran erfreuen, es könnte bald das Letzte sein.

Im Namen aller 1950 einspeisenden Kleinkraftwerke in Österreich, die sowohl Ihren Strombedarf sichern, als auch Arbeitgeber von vielen Regionen sind, in denen diese Arbeitsplätze oft die einzigen sind, treten wir an die Öffentlichkeit sich solidarisch mit uns zu erklären, und an die Politiker heranzutreten, nicht einen ganzen Berufszweig, der in der Vergangenheit sehr zum Aufbau Österreichs beigetragen hat, durch Tarife, die nicht kostendeckend und schon gar nicht gewinnbringend sind, umzubringen.

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Wagner
4120 Neufelden
Landessprecher Oberösterreich
Österr. Verein zur Förderung von Kleinkraftwerken
Tel.: 07289 71930
Handy: 0664 4430513
Email: wagner.c@utanet.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011