Großausstellung "J´aime pas la culture" (Paris) mit Exponaten über Robert Musil

Klagenfurt (OTS) - Exponate aus dem Robert-Musil-Literatur-Museum werden ab dem 11. Dezember 2002 bei einer Großausstellung über die Kultur des 20. Jahrhunderts unter dem ironischen Titel J´AIME PAS LA CULTURE / I DON´T LIKE CULTURE in Paris zu sehen sein. Organisiert wird das Ausstellungsprojekt, welches im Bassin de la Villette, im 19. Pariser Stadtbezirk zu sehen ist, von der belgischen Gesellschaft Euro Culture Productions.

Die Objekte aus dem Nachlaß von Robert Musil werden in einer "Buchhandlung" (Espace Littérature) zu sehen sein, gemeinsam mit Dokumenten über Maurice Maeterlink, Marcel Proust, Stefan Zweig, Franz Kafka, Marguerite Yourcenar und andere SchriftstellerInnen.

Mit der Ausstellung realisiert Euro Culture Production ein in mehrfacher Hinsicht ambitioniertes Projekt. Es soll einerseits die Entwicklung der Kultur im zwanzigsten Jahrhundert - in den Disziplinen Klassische Musik, Literatur, Bildende Kunst, Theater, Kino, Comics, Fotografie und Rock-Musik - nachgezeichnet werden und andererseits eine generelle Reflexion über Fragen der Kultur stattfinden. Auf über 3.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche sorgen spezielle interaktive und pädagogische Konzepte dafür, daß die BesucherInnen gleichzeitig auch Akteure sind und sich kreativ betätigen können.

INFOS:

Ausstellungsdauer: Vom 11. Dezember 2002 bis zum 31. März 2003 Ort: Bassin de la Villette, Quai de la Seine Nr. 68, F-75019 Paris (Métro-Stationen: Stalingrad oder Riquet).
Öffnungszeiten: Täglich von 10,00 bis 18.00 Uhr
Reservierungen unter: 0033-1- 40380931, Eintritt: 9 bzw. 7 EURO.
http://www.euroculture.be/html/frjplc.php

Rückfragen & Kontakt:

Robert Musil-Literatur-Museum
Dr. Heimo Strempfl
Bahnhofstraße 50, A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/501429, FAX DW 1
klagenfurt@musilmuseum.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKL0001