BV Brix ad ÖBB: "20-Minuten-Takt auf der S 7 umsetzen!"

Wien (SPW-K) - "Gegen die Absicht der ÖBB, die S 7 nur im 30-Minuten-Takt zu führen, werden wir uns mit allen Mitteln wehren", sagte heute der Simmeringer Bezirksvorsteher Otmar Brix. "Die Sozialdemokraten in der Simmeringer Bezirksvertretung haben heute einen Antrag eingebracht, der die Stadt Wien auffordert, alle Anstrengungen zu unternehmen, dass die ÖBB den Vorschlag von Stadtrat DI Schicker - einen 20-Minuten-Takt auf der S 7 - umsetzen."

Ein weiterer Antrag der SPÖ richtet sich an Stadtrat Dr. Sepp Rieder: "So sollten von Seiten Rieders alle rechtlichen Schritte wahrgenommen werden, damit die ÖBB jenen Bescheid einhält, in dem festgesetzt ist, dass eine Ersatzbuslinie vom Bahnhof Schwechat, vorbei am Tor 9 des Zentralfriedhofes zur U3-Simmering, geführt werden muss", betont Brix. "Die ÖBB hat die Gleise der S 7 nämlich so verlegt hat, dass es keine Haltestelle beim Tor 9 gibt."

Es sei nicht einsehbar, "dass sich die ÖBB nicht an Bescheide halten. Immerhin tragen auch die Bürger im Bezirk ihren Anteil zu Verbesserungen bei den ÖBB bei, haben aber nichts davon", so der Bezirksvorsteher. "Ich trete daher dafür ein, dass alle rechtlichen Mittel ausgeschöpft werden, damit die ÖBB die vorgeschriebenen Auflagen einhalten." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Fax: (01) 4000-99-81923
michaela.zlamal@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002