Rund 5.800 Leser und 259.000 Entlehnungen

Statistik der Stadtbücherei St. Pölten 2002

St.Pölten (NLK) - Im heurigen Jahr wurden bis November 259.190 Bände entlehnt, meldet die Stadtbücherei St. Pölten. Die Leserzahl des Jahres 2002 betrug 5.792, im Vorjahr waren es 5.551. Im aktuellen Jahr konnten 1.332 Neuanmeldungen verzeichnet werden. Etwa 80.000 Bücher stehen interessierten Lesern in der Stadtbücherei-Zentrale und ihren Zweigstellen (St. Pölten-Süd, Gymnasium, Harland, HLW, HTL, Krankenpflegeschule, St. Pölten-Nord, Otto Glöckel-Schule, Pottenbrunn, Radlberg, Spratzern, Stattersdorf, St. Georgen, Viehofen und Wagram) zur Verfügung.

Besonders eifrig waren die St. Pöltner "Bücherwürmer" im Oktober, in diesem Monat wurden 27.499 Bücher entlehnt. Im Jänner konnte man am meisten Leser dazu gewinnen, es wurden 272 neue Leser registriert. Den größten Andrang erlebte die Zentrale der Stadtbücherei in der Wiener Straße mit 7.852 entlehnten Bänden bzw. 2.208 Lesern im Jahr 2002.

Nähere Informationen beim Magistrat St. Pölten/Öffentlichkeitsarbeit unter der Telefonnummer 02742/333-2801 bzw. per e-mail unter oeffarb@st-poelten.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Magistrat St. Pölten/Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02742/333-2801

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004