Neue Maschinen für junge TischlerInnen

2. Landtagspräsidentin und Vorsitzende von Jugend am Werk, Erika Stubenvoll, übernahm die Maschinen

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Gewerkschaft Bau-Holz LAbg.
Johann Driemer hat kürzlich der Vorsitzenden des Vereins Jugend am Werk, 2. Landtagspräsidentin Prof. Erika Stubenvoll, in der Lehrwerkstätte des Vereins im 20. Bezirk symbolisch Maschinen für die Lehrlingsausbildung überreicht. Eine Dickenhobelmaschine und eine Tischfräse sollen die Ausbildung zum Tischlergesellen für jene jungen Menschen, die am freien Arbeitsmarkt keine Lehrstelle gefunden haben, wesentlich verbessern. In der Lorenz - Müller - Gasse werden derzeit 32 Tischlerlehrlinge ausgebildet.

Die jungen TischlerInnen hatten mit dem Geschenk eine sehr große Freude

Bei der Übergabe der Geschenke war den jungen Lehrlingen ihre Freude anzumerken, gewährleisten die neuen Maschinen doch eine Ausbildung auf dem neuesten Stand der Technik. Neben abgeschlossenen Lehrausbildungen in vielen Berufen und den Berufslehrgängen, macht Jugend am Werk auch Berufsberatung und Vorbereitungskurse für Prüfungskandidaten, die vor der Lehrabschlussprüfung stehen. Ferner gibt es sogenannte zwischenbetriebliche Ausbildungen für Lehrlinge externer Betriebe, u.a. auch Lehrlinge der Wr. Linien, sie absolvieren vor deren Abschlussprüfung Teile der Ausbildung in den Lehrwerkstätten. Wiener Jugendliche haben durch das vielfältige Angebot von Jugend und Werk eine Chance in der Berufswelt Fuß zu fassen. Ende 2001 befanden sich 700 Jugendliche in den verschiedenen Maßnahmen bei Jugend am Werk. (Schluss) hl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 043, Handy: 0664/441 37 03
las@m53.magwien.gv.at
Mag. Claudia Feichtenberger
Tel.: 0664 432 39 93
pr@jaw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022