Österreich Werbung setzt auf Wellness

Wien (OTS) - "Der Wellness-Trend ist DER Wirtschaftsfaktor der kommenden zwei Jahrzehnte und diese vielversprechende Zukunft hat für die Österreich Werbung bereits begonnen", so Dr. Arthur Oberascher, Geschäftsführer der Österreich Werbung, im heutigen Pressegespräch in Wien.

Österreich liegt im europäischen Vergleich an dritter Stelle hinter Spanien und Italien als beliebteste Wellness-Destination. Die Zahl der Wellnesstouristen hat sich in den letzten fünf Jahren in Österreich nahezu verdoppelt! Heute sind es bereits 2,7 Millionen Gäste. Rechnet man auch jene hinzu, die während ihrer Ferien einmal eine Therme oder einen Fitnesstempel besuchen, so sind es rund 11 Millionen Wellnesstouristen jährlich.

Mehr als die Hälfte der Wellnesstouristen kommt aus Österreich (54%), gefolgt von den Deutschen (33%) und den Niederländern (3%). "Das Potenzial ist jedoch bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Alleine in Deutschland planen über 20 Millionen Menschen innerhalb der nächsten drei Jahre einen Urlaub rund um Wellness, Gesundheit und Kur. Davon müssten unsere Anbieter ganz klar profitieren können", ist Oberascher überzeugt. Denn der Wellnesstourist ist ein spendabler Gast. Gibt er doch im Durchschnitt 96 Euro pro Tag für seinen Urlaub aus; das ist weit höher als bei einem Durchschnittsgast, der nur 74 Euro ausgibt. Außerdem lieben sie den Luxus: über ein Drittel der Wellnesstouristen steigen in Häusern der 4- und 5-Stern-Kategorie ab. Die gesamte Wertschöpfung beträgt zurzeit pro Jahr rund 1,1 Milliarden Euro.

Das Investitionsvolumen in Thermen- und Wellnesseinrichtungen in den letzten Jahren ist enorm. Schätzungen zufolge wurden laut Österreich Werbung in den letzten zwei Jahren mehr als 200 Millionen Euro investiert, weitere 150 Millionen sind bereits für 2003 geplant.

Mit mehr als 350 ÖW-Marketingaktivitäten setzt die ÖW nächstes Jahr voll auf das Thema Wellness/Gesundheit. Neben Inseratkampagnen, TV-Spots, Internetwerbung, Events, Workshops, Messeauftritte und Direct Mails, die vor allem den Wellness- und Kururlaub bewerben, gibt es auch Kooperationen mit Reiseveranstaltern, die Operationen nach Österreich vermitteln. So kann man über den britischen Reiseveranstalter Operations Abroad sogar eine Hüft- oder Kniegelenksoperation in Österreich buchen. Nachdem die Wartelisten für Operationen in Großbritannien extrem lang sind, können britische Gäste diese Eingriffe in Wien, Klagenfurt oder Innsbruck durchführen lassen.

"Der boomende Gesundheitstourimus ist DER Megamarkt der Zukunft. Und er kommt unseren regionalen geografischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen entgegen. Er ist das 'Gold' unserer Region, er birgt nicht nur Gesundheit und Wellness für den, der es konsumiert, sondern auch Wohlstand und Einkommen für die touristischen Dienstleister", so Oberascher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreich Werbung
Dr. Christa Lausenhammer
Unternehmenssprecherin
Tel. 01/588 66-299
Fax:01/588 66-266
christa.lausenhammer@austria.info

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUW0001