25. Internationale Puppentheatertage 2003

Prof. Arnulf Rainer gestaltet Plakat

St. Pölten (NLK) - Ein weiterer Erfolg für Mistelbach: Der bekannte Maler Prof. Arnulf Rainer konnte als Pate für die 25. Internationalen Puppentheatertage in Mistelbach im Oktober 2003 gewonnen werden. Rainer hat zugesagt, das Plakat für die Puppentheatertage zu gestalten. Das Original wird, wie bei allen Künstlern von Josef Bramer, Karl Korab, Erich Eibl und Helmut Kies über Gottfried "Laf" Wurm, Wolfgang Hutter, Paul Flora und Arik Brauer bis zu Adolf Frohner, Christian Ludwig Attersee und Franz Kaindl der letzten Jahre üblich, von der Stadtgemeinde Mistelbach angekauft. Rainer wird auch eine große Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Galerie Ulysses zusammenstellen.

Die 25. Internationalen Puppentheatertage beginnen am 18. Oktober mit einer Galanacht und enden am 26. Oktober 2003. Das Motto lautet diesmal "Meister des Puppenspiels. Gestern, heute, morgen". Puppenspieler aus 15 Ländern werden diese Theatertage auf den vielen Bühnen der Stadt veranstalten.

Rainer ist in New York ein eigenes Museum gewidmet. In allen bedeutenden Museen der Welt hängen Bilder von Rainer. Im Jahr 1981 wurde er Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, wo er bis 1995 eine Meisterklasse für Malerei leitete. Zahlreiche Ehrungen im In- und Ausland zeichnen sein Schaffen aus.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003