ERINNERUNG: Heute AK-ÖGB-Veranstaltung "eLearning - zwischen Euphorie und Ernüchterung"

Diskussion über Weiterbildung per Computer und Internet - plus Präsentation eines neuen Leitfadens zum "eLearning"

Wien (AK) - "Kein Terminstress, keine Verpflichtung - und trotzdem mit neuem Wissen glänzen." So werben Weiterbildungsinstitute für "eLearning", das Lernen über Computer und Internet. Aber erleichert "eLearning" den Zugang zum Lernen wirklich? Führt es zu mehr Gleichheit der Bildungschancen oder fördert es Ungleichheit? Darum geht’s am 2. Dezember bei der AK-ÖGB-Veranstaltung übers eLearning. Bei der Veranstaltung wird auch die neue AK Broschüre "eLearning -ein Leitfaden zur Orientierung" präsentiert.

eLearning - zwischen Euphorie und Ernüchterung

Heute Montag, 2. Dezember 2002, 14.30 bis 18.00 Uhr
AK Bildungszentrum, großer Sitzungssaal
4, Theresianumgasse 16-18

Begrüßung: AK Präsident Herbert Tumpel

Impulsreferat Hermann Astleitner, Universität Salzburg: "web basiertes Lernen: die Fakten"

Präsentationen:

Karl Gutscher, Informatik-Lehrer: "eLearning im Schulbereich"
Thomas Putz, e-bfi Graz: "eLearning in der beruflichen Weiterbildung" Peter Schlögl, Chris Gary, öibf: Präsentation der neuen AK Broschüre "eLearning - ein Leitfaden zur Orientierung

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Peter Mitterhuber
Tel.: (++43-1) 501 65-2347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001